Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen

11.12.2014 – 14:56

Polizei Essen

POL-E: Mülheim an der Ruhr: Kontrolltag gegen Einbrecher in Mülheim erneut erfolgreich - Polizei nimmt mit mehreren Haftbefehlen gesuchten Einbrecher fest

Essen (ots)

45478 MH-Speldorf/ MH-Saarn Mit einem erhöhten Polizeiaufgebot setzte die Mülheimer Polizei gestern im Kampf gegen den Wohnungseinbruchsdiebstahl nach. An insgesamt zwei Tagen ( 9. + 10. Dezember) richteten die Beamten mehrere Kontrollstellen in Saarn und Speldorf ein und überprüften insgesamt 172 Personen in 141 Fahrzeugen. Neben einigen Berichten über verdächtige Personen, fertigten die Polizisten auch Strafanzeigen. Vorgestern erwischten sie zwei Männer auf frischer Tat, die von dem Hinterhof eines Hauses auf der Duisburger Straße eine Handflex-Maschine gestohlen hatten - wir berichteten am 10. Dezember -. Gestern ging den Fahndern an einer Kontrollstelle auf der Duisburger Straße ein weiterer "dicker Fisch" ins Netz. In einem Pkw überprüften die Beamten vier verdächtige Personen. Einer von ihnen gab zunächst die Personalien seines Bruders an. Als er auf der Polizeiwache in Mülheim genauer überprüft wurde, stellte sich heraus, dass es sich bei der angetroffenen Person um einen mit insgesamt vier Haftbefehlen gesuchten Einbrecher handelte. Der bereits mehrfach vorbestrafte Mann (30) wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die Mülheimer Polizei wird auch in Zukunft an diesen Kontrolltagen festhalten. / Hag

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung