Polizei Essen

POL-E: Essen: Mutmaßlicher Teppichhändler erbeutet Schmuck und Bargeld

Essen (ots) - 45130 E.-Rüttenscheid:

Eine 79 Jahre alte Seniorin wurde vorgestern ( 1. Dezember ) Opfer eines Trickdiebes. Gegen 14:30 Uhr schellte das Telefon der Rüttenscheiderin. Ein Mann erklärte, dass er wisse, dass sie in der Vergangenheit Kundin seines Teppichgeschäftes gewesen sei, das nun aufgelöst werde. Man wolle ihr trotzdem einen Teppich schenken, den der Neffe des Anrufer vorbeibringen werde. Daraufhin schellte es gegen 15 Uhr an der Wohnungstür der 79-Jährigen. Ein Mann mit zwei Teppichen betrat die Wohnung und wollte der Seniorin einen Seidenteppich für 6000 Euro verkaufen. Da sie nicht genügend Bargeld hatte, erklärte der Händler, dass sie ihm gerne ihren Goldschmuck zeigen könne. Nachdem beide den Goldschmuck im Schlafzimmer angesehen hatten, gab die Seniorin dem Unbekannten 200 Euro Bargeld für einen der Teppiche. Erst später, nachdem der Mann wieder verschwunden war, stellte sie fest, dass dieser während seines Besuches einen Teil des Goldschmucks gestohlen hatte. Der circa 40 Jahre alte Mann war etwa 1,65 Meter groß. Er war schlank, hatte kurze, dunkle Haare und sprach deutsch mit Akzent. Bekleidet war der Trickdieb mit einem grauen Jackett und einer dunklen Anzughose. Hinweise bitte an die Polizei Essen, Tel.: 0201-829-0./ Hag

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: