Das könnte Sie auch interessieren:

POL-NE: Mehrere Einbrüche am vergangenen Wochenende im Rhein-Kreis Neuss

Neuss, Grevenbroich (ots) - Am Freitag (08.03.), zwischen 17:40 Uhr und 19:50 Uhr, hebelten Unbekannte ein ...

POL-PDLD: Wörth - unsinniger Trend bringt Bußgeld

Wörth (ots) - Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

08.09.2014 – 14:42

Polizei Essen

POL-E: Essen: Wohnungssuchende gerät an Betrüger - Kaution für "falsche Wohnungsschlüssel"

Essen (ots)

45147 E.-Holsterhausen Sonntagmittag (7. September, 12 Uhr ) wurde eine 80 Jahre alte Seniorin aus Holsterhausen Opfer eines Trickbetrügers. Auf der Suche nach einer neuen Wohnung inserierte die 80-Jährige, dass sie, als "ältere Dame" eine Wohnung suche. Ein mutmaßlicher Interessent meldete sich und erklärte, dass er ihr eine interessante Wohnung in der Planckstraße in Holsterhausen anbieten könne. Auch könne er ihr für einige hundert Euro einen Umzugsservice offerieren. Nach telefonischer Vereinbarung brachte anschließend ein circa 35 Jahre alter Mann die Schlüssel der zu besichtigenden Wohnung zu der Seniorin nach Hause. Da es sich hierbei um teure Schlüssel eines Sicherheitsschlosses handeln würde, entlockte er der Holsterhauserin eine Kaution von 20 Euro. Als sich die Wohnungssuchende die besagte Wohnung ansehen wollte, musste sie feststellen, dass die Schlüssel nicht zu der benannten Anschrift passten. Offensichtlich hatte sie sich von einem Trickbetrüger täuschen lassen. Der beschriebene braungebrannte Mann war circa 1,9 Meter groß und sprach akzentfreies Deutsch. Er hatte braune kurze Haare und war mit einer schwarzen Hose und einer schwarzen Lederjacke bekleidet. Hinweise bitte an die Polizei Essen, Tel.: 0201-829-0. / Hag

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung