Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen

07.09.2014 – 14:14

Polizei Essen

POL-E: Essen: Autofahrer verlieren die Kontrolle - Zwei schwere Unfälle

Essen (ots)

45219 E-Kettwig, 45131 E-Rüttenscheid: Innerhalb von zweieinhalb Stunden kam es Samstag (6. September) zu zwei schweren Verkehrsunfällen im Essener Süden. Die Autofahrer hatten die Kontrolle über ihre Fahrzeuge verloren.

In Kettwig kam gegen 11:30 Uhr eine 63-Jährige auf der Graf-Zeppelin-Straße mit ihrem Auto von der Fahrbahn ab. Die Frau fuhr in Richtung Corneliusstraße, als ihr hinter dem Steuer vermutlich schlecht wurde. Sie verlor die Kontrolle über den Corsa und kollidierte mit einem Laternenmast, der am linken Fahrbahnrand stand. Ein Notarzt versorgte die Schwerverletzte am Unfallort. Aufgrund ihrer Verletzungen verblieb die Dame zur stationären Behandlung im Krankenhaus. Die Graf-Zeppelin-Straße blieb für die Unfallaufnahme komplett gesperrt.

Gegen 14:05 Uhr krachte es in Rüttenscheid. Ein Senior befuhr die Müller-Breslau-Straße in Richtung Franziskastraße. Aus noch ungeklärter Ursache geriet das Auto des 77-Jährigen in Höhe der Paulinenstraße außer Kontrolle. Der Astra driftete nach links in den bei Rotlicht wartenden Gegenverkehr. Dort touchierte der Opel zunächst den Twingo einer 23-Jährigen. Im Anschluss stieß er mit dem Skoda eines 33-Jährigen im Frontbereich zusammen. Durch den heftigen Aufprall überschlug sich der Opel und kam auf dem Dach zum Liegen. Der Vectra eines 47-Jährigen, der hinter dem Octavia stand, wies ebenfalls leichte Beschädigungen auf. Durch die Zusammenstöße erlitt der Rentner schwere Verletzungen. Im Skoda erlitten der Fahrer und seine weiblichen Beifahrer (26/29) leichte Verletzungen. Rettungswagen verbrachten drei Verletzte in nahegelegene Krankenhäuser. Eine leichtverletzte Frau ging zum Arzt.

Die Franziskastraße musste für die Unfallaufnahme über eineinhalb Stunden komplett gesperrt werden.

Das Verkehrskommissariat 2 hat die Ermittlungen zur Feststellung der beiden Unfallursachen aufgenommen. / MUe.

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Essen