Polizei Essen

POL-E: Essen: Verwandte nach Raub auf der Flucht festgenommen

Essen (ots) - 45127 E-Rüttenscheid: Eine 22-Jährige befand sich Samstag (16. August, gegen 21:20 Uhr), auf dem Gehweg der Alfredstraße, in Höhe der Krawehlstraße, als ein Räuber versuchte, ihr von hinten die Handtasche zu entreißen. Obendrein schlug der Gewalttäter auf die Frau ein. Sie wehrte sich vehement. Damit er nicht ohne Beute von dannen zog, entriss er der Leidtragenden das Handy aus der Hand und flüchtete mit einer Frau. Die Überfallene rannte hinterher und schrie lautstark um Hilfe. Durch ihr Verhalten machte sie mehrere Passanten auf sich aufmerksam. Couragiert verfolgten Zeugen, im Alter von 23, 28 und 29 Jahren, mit der Beraubten die Straftäter. Auf der Zweigertstraße verloren die Verfolger die Flüchtenden aus den Augen. Den alarmierten Polizisten gelang im näheren Umfeld die Festnahme des 28-Jährigen. Er versteckte sich hinter Mülltonnen. Seine 18-jährige Cousine spürten die Beamten auf der Rüttenscheider Straße auf und nahmen sie fest. Das Kriminalkommissariat 31 hat die Ermittlungen gegen die beiden Verwandten, die keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben, aufgenommen. / MUe

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: