Polizei Essen

POL-E: Essen: Wasserpistolen führten zu Messerverletzungen- Streit in der Essener Innenstadt eskalierte

Essen (ots) - 45127 E- Stadtkern: Donnerstagabend, 24.Juli, kam es auf der Kettwiger Straße zu einem Streit, bei dem mehrere Personen verletzt wurden. Trotz der deutlich voneinander abweichenden Aussagen scheint sich folgendes zugetragen zu haben: ein 20-jähriger Essener lief gegen 20:30 Uhr über die Kettwiger Straße. In Höhe des Burgplatzes geriet er mit einem 22-jährigen Bochumer in Streit, der ihn aus einer Punkergruppe heraus, mit einer Wasserpistole bespritzte. Der sich anschließende verbale Streit entwickelte sich zu einer Schlägerei, an der sich anscheinend mehrere Personen beteiligten. Dabei wurde der Bochumer durch den Einsatz eines Messers verletzt. Sanitäter und ein Notarzt versorgten kurz darauf seine Wunden. Auch weitere Beteiligte erlitten leichte Verletzungen. Der 20-jährige Essener rannte in Richtung Kennedyplatz davon, verfolgt von der Gruppe Punker. In einer dortigen Gaststätte konnten Polizisten ihn antreffen und festnehmen. Das mutmaßliche Tatmesser fanden sie bei der Durchsuchung des Lokals. Das Kriminalkommissariat 34 hat die Ermittlungen übernommen und klärt nun den genauen Ablauf. /Peke

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: