Polizei Essen

POL-E: Mülheim an der Ruhr: Taschenlampen verraten Einbrecher - "Finbar" biss zu

Finbar

Essen (ots) - 45473 MH-Altstadt II Am 17. Februar, gegen 19:25 Uhr, beobachteten zwei Mitarbeiter eines Werkstoffdienstleisters auf dem Gelände an der Oberhausener Straße drei unbefugte Männer. Eingeschaltete Taschenlampen verrieten sie beim Aufbrechen einer Werkshallentür. Die Zeugen (33, 39) alarmierten die Polizei. Diese war rasch vor Ort und umstellte das Gebäude. Zum Ärgernis der Einbrecher forderten die Polizisten ihren vierbeinigen Kollegen "Finbar" an. Einsatzfreudig durchsuchte der Rüde die Halle. Zwei Täter stellte der Diensthund im hinteren Bereich, indem er sie lautstark anbellte. Ein dritter Täter nutzte die Situation aus und flüchtete über eine Treppe in die obere Etage. Dies bekam auch "Finbar" mit. Während sich seine zweibeinigen Kollegen um die Festgenommen kümmerten, rannte der Schutzhund hinter dem Flüchtenden her. Den 39-Jährigen stellte er durch einen Biss ins Bein. Den Gebissenen brachte ein Rettungswagen ins Krankenhaus. Seine Komplizen (25, 45) verbrachten die Polizisten zur Wache nach Mülheim. Die Beamten haben gegen die Bande ein Strafverfahren eingeleitet. Das Kriminalkommissariat 32 leitet die weiteren Ermittlungen. / MUe.

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: