Polizei Essen

POL-E: Mülheim an der Ruhr: Mülheimer Polizei nahm mehrere Verdächtige nach zwei Einbrüchen fest

Essen (ots) - 45473 MH-Altstadt Heute, in den frühen Morgenstunden ( 22. Januar), stellten Beamte der Mülheimer Wache drei jugendliche Tatverdächtige nach einem Einbruch in einen Kindergarten auf der Wiesenstraße. Der Angestellte des Sicherheitsdienstes (45) einer benachbarten Firma wurde gegen 0:30 Uhr auf mehrere Personen aufmerksam , die vom Gelände des angrenzenden Kindergartens flüchteten. Nachdem er die Polizei informiert hatte, wurden im Nahbereich drei verdächtige Jugendliche angetroffen, die zuvor beim Anblick der Beamten die Flucht in Richtung Aktienstraße ergriffen hatten. Nachdem sich die Personengruppe getrennt hatte, fanden die Beamten eine 12-jährige Duisburgerin, die von einer Jugendeinrichtung als vermisst gemeldet worden war, in einem Gebüsch auf der Clevesche Straße. Sie gestand, mit zwei Bekannten in den Kindergarten auf der Wiesenstraße eingebrochen zu sein. Ihre beiden vermutlichen Mittäter (beide14) wurden ebenfalls im Nahbereich gestellt. Ein 14-Jähriger wurde mit zerrissener Kleidung im U-Bahn-Zugang am Klöttschen angetroffen. Seine Kleidung wäre zerrissen, weil er über einen Zaun geklettert sei, äußerte er den Beamten gegenüber. Auf dem Gelände des Kindergartens fanden die Polizisten das zurückgelassene Diebesgut. Die drei Jugendlichen wurden an Mitarbeiter des Jugendamtes Mülheim übergeben.

Am Abend zuvor (21. Januar) informierte eine Anwohnerin der Moränenstraße gegen 21.30 Uhr die Polizei, weil sie ein bevorstehenden Einbruch auf ein naheliegendes Firmengelände befürchtete. Sie hatte in unmittelbarer Nähe der Firma einen Fiat Ducato ausgemacht, aus dem mehrere Männer mit Kopfbedeckungen und Handschuhen gestiegen waren. Bei Eintreffen der Beamten und der eingesetzten Diensthundeführer befanden sich drei Verdächtigen bereits auf dem Firmengelände und flüchteten in unterschiedliche Richtungen . Zwei von ihnen (18, 24) konnten auf der Flucht auf der Adlerhöhe/ Prinzenstraße gestellt werden . Dem dritten Verdächtigen gelang die Flucht. Bei einer Nachschau auf dem Firmengelände konnte festgestellt werden , dass das Metalltor der Lagerhalle gewaltsam hochgeschoben worden war. Ob etwas entwendet worden ist, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen. Die beiden aus Düsseldorf und Scheßlitz stammenden Männer wurden zunächst vorläufig festgenommen. Das Kriminalkommissariat 32 befasst sich mit den weiteren Ermittlungen. / Hag

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: