Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-BOR: Borken - 1. Nachtrag zu: 78-jährige Frau wird vermisst

Borken (ots) - Die bisherigen intensiven Suchmaßnahmen, bei der die Polizei auch einen Hubschrauber und einen ...

POL-STD: 40-jähriger Autofahrer bei Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 73 an der Kreisgrenze tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen frühen Abend kam es auf der Bundesstraße 73 Burweg und Hechthausen in der Nähe der ...

11.02.2019 – 12:02

Polizei Aachen

POL-AC: 21-Jähriger rastet aus, klaut Fahrrad, schlägt auf Autos und schlägt Polizisten

Simmerath (ots)

Schmerzen am Jochbein, Schmerzen an beiden Ellenbogen, Schmerzen im rechten Knie; Kratzspuren, Prellungen. Bespuckt, beschimpft, beleidigt. Einen 21-jährigen, völlig renitenten Mann festgenommen. Das ist die Bilanz der eingesetzten Polizisten nach insgesamt drei Einsätzen am Samstagmorgen in Simmerath.

Zunächst hatte der Mann am Bushof die Scheibe eines dort abgestellten Busses eingeschlagen. Später stahl er aus einer Garage in der Schmiedstraße ein Elektrobike. In den Bremen schlug er derart mit einer Hundeleine auf einen geparkten Golf, dass der nicht unerheblich beschädigt wurde. Als Zeugen meldeten, er laufe nun nackt über die Straße, rückten die Beamten letztmalig wegen ihm aus.

Da der 21-Jährige über keinen festen Wohnsitz verfügt, entschied die Staatsanwaltschaft, den Mann im Sinne des beschleunigten Verfahrens festnehmen zu lassen. Dabei bespuckte, beschimpfte und beleidigte der Mann die Beamtinnen und Beamten. Er trat und schlug nach ihnen. Selbst mit angelegten Hand- und Fußfesseln randalierte er weiter. Bilanz: siehe oben.

Dem 21-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn laufen nun Strafverfahren wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung, Diebstahl, Beleidigung und Widerstand gegen Polizeibeamte. Der Hund des Mannes wurde anderweitig untergebracht. (pk)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Aachen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung