Polizei Aachen

POL-AC: Weiterer Polizeieinsatz am Hambacher Forst

Aachen / Hambacher Forst / Buir (ots) - Nachdem am Vortag Polizisten im Bereich des Ham-bacher Forstes u.a. mit Molotowcocktails beworfen wurden (Pressemeldung vom 22.8.2018), hat die Aachener Polizei am Mittwochabend zwei Personen vorübergehend festgenommen. Darüber hinaus stellten die Beamten ein Wohnmobil sicher.

Am Vortag (Dienstagabend) hatten Beamte auf der Werkstraße (alte L 276) genau die-ses Wohnmobil kontrollieren wollen, als es in das Waldstück gelenkt wurde. Wenig später wurden sie von vermummten Personen mit Steinen, Feuerwerkskörpern und mit zwei sogenannten Molotowcocktails beworfen. Getroffen wurde niemand.

Vor diesem Hintergrund stoppten Polizisten in der Ortslage Buir ein Wohnmobil. Im dem Wagen befanden sich ein 20 Liter Benzinkanister, mehrere leere Glasflaschen und Stofflappen. Diese Gegenstände sind dazu geeignet, Molotowcocktails herzustellen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aachen wurde das Wohnmobil beschlagnahmt.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um einen Mann und eine Person neutralen Geschlechts. Beide sind bereits wegen politisch motivierter Kriminalität polizeilich in Erscheinung getreten. Nach ihrer zweifelsfreien Identifizierung wurden sie noch am Abend entlassen.

Während der Kontrolle hatte ein weiteres Fahrzeug angehalten. Fahrer und seine Begleiterin störten die Kontrolle verbal, verhielten sich unkooperativ, aggressiv und gestikulie-rend. Als der Fahrer der Aufforderung nicht nachkam, unkontrollierte Bewegungen zu machen und die Hände sichtbar vorzuhalten, zogen die Beamten aus Eigensicherungs-gründen die Schusswaffe und führten so die Kontrolle durch.

Nach Personalienfeststellung konnten beide Personen wieder weiterfahren.

Infobox: Die Polizeikontrolle Bei Kontrollen treffen die Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten immer auch Maßnahmen zu ihrer eigenen Sicherheit. Dazu gehören zum Beispiel das Tragen von Schutzwesten und selbstverständlich das Mitführen einer Waffe. Um schnell genug reagieren zu können, legen die Polizeibeamtinnen und -beamten Hand an die Waffe oder kontrollieren mit gezogener Waffe. Auch kann in diesen Situationen die Durchsuchung von Personen und Fahrzeugen erforderlich sein. (pk)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Aachen

Das könnte Sie auch interessieren: