Polizei Aachen

POL-AC: In Alsdorf-Warden: Ausgelegte Giftköder? Zwei Hunde mussten tierärztlich behandelt werden

Alsdorf (ots) - Die Kripo in Alsdorf ermittelt derzeit wegen Tierquälerei und Sachbeschädigung nachdem am Donnerstagabend in Alsdorf Warden zwei Hunde mit Vergiftungserscheinungen tierärztlich behandelt werden mussten. Beiden Hunden geht es inzwischen wieder gut.

Die Behörde warnt Hundebesitzer, vor allem im Bereich Müschekamp, ihren Tieren freien Lauf zu lassen oder sie an der langen Leine zu halten.

Die Hunde waren an der langen Leine. Als sie zu ihren Besitzern zurückkehrten, schleckten sie sich die Mäuler. Eine Nachschau ergab, dass sie offensichtlich von einer im Gras liegenden Leberwurst und einem daneben liegenden Stück Kuchen gefressen hatten. Unmittelbar danach zeigten sie Vergiftungserscheinungen.

Eine Tierärztin bestätigte den Verdacht, dass es sich um ausgelegte Giftköder handelt. Hinweise auf den oder die Täter gibt es bislang nicht. Hinweise bitte an die Kripo in Alsdorf unter 02404 - 9577 33401 oder 0241 - 9577 34210 (außerhalb der Bürostunden). (pk)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Aachen

Das könnte Sie auch interessieren: