Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

14.08.2017 – 10:23

Polizei Aachen

POL-AC: Die Polizei hat in der Nacht von Freitag auf Samstag in Baesweiler drei Jugendliche festgenommen.

POL-AC: Die Polizei hat in der Nacht von Freitag auf Samstag in Baesweiler drei Jugendliche festgenommen.
  • Bild-Infos
  • Download

Baesweiler (ots)

Die 14, 16 und 17 Jahre alten Jugendlichen sind aus Baesweiler. Sie stehen in dringendem Verdacht, kurz vor ihrer Festnahme mehrere Autos und Häuserwände in der Innenstadt mit Graffitis besprüht zu haben. Bis heute hat die Polizei 17 Geschädigte ausfindig gemacht. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro.

Eine Zeugin hatte gegen 3.50 Uhr am Samstagmorgen das "richtige Näschen" und die Polizei alarmiert. Sie hatte mehrere Jugendliche bemerkt, die sich äußerst verdächtig verhielten. Als die Polizisten eintrafen, flüchteten drei Jugendliche. Trotz mehrmaliger Aufforderung stehenzubleiben, gaben sie weiter Fersengeld. Die Verfolgung ging durch die Breitestraße, Burgstraße, Steingäßchen über die Easingtonstraße und An Gut Driesch. Auf dem dortigen Kindespielplatz klickten für die drei dann die Handschellen. Der 16-Jährige wehrte sich heftig bei seiner Festnahme.

Auf die Schmierereien angesprochen, bestritten sie die Taten. Einer sagte gar nichts, die anderen beiden hatten in der Nacht lediglich rappen wollen. Trotz deutlicher Farbspuren an Händen und Kleidung blieben sie dabei, nichts mit der Sauerei zu tun zu haben.

Die Polizisten stellten die Kleidung und die Handys der jungen Leute sicher. Auf einem Handy waren Aufnahmen von den frischen Graffitis.

Alle drei sind der Polizei wegen ähnlicher Straftaten bereits bekannt.

Ein Bild einer Sachbeschädigung ist beigefügt und kann rechtefrei heruntergeladen werden. (pk)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Aachen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung