Polizei Aachen

POL-AC: Geschwindigkeitsmessungen in der Eifel - ein Pkw- Fahrer mit fast 80 km/h zu schnell unterwegs

Simmerath (ots) - Zum Auftakt des Wochenendes führte die Aachener Polizei letzten Freitagnachmittag / - Abend eine mehrstündige Geschwindigkeitskontrolle im Bereich der Jägerhausstraße durch. Auf der Strecke gilt 70 km/h als zulässige Höchstgeschwindigkeit. Insgesamt wurden 783 Fahrzeuge gemessen, knapp über 70 Fahrzeuge hielten die Geschwindigkeitsbegrenzung nicht ein. Besonders negativ fielen zwei Pkw- Fahrer aus Aachen auf; einer war mit fast 150 km/h zu schnell unterwegs, der zweite mit fast 125 km/h. Beide erwartet nun neben einer Geldbuße ein Fahrverbot. Auch 13 Motorradfahrer fielen mit Geschwindigkeitsübertretungen auf. Bei der Mehrzahl lagen die Überschreitungen jedoch im unteren Bereich, hier sind Verwarngelder fällig. Drei Zweiradfahrer fielen mit höheren Werten zwischen 90 und 110 km/h auf; diese drei erwartet nun ein Bußgeldverfahren, jedoch kein Fahrverbot.

Die Aachener Polizei nimmt dies zum Anlass und appelliert an alle Kraftfahrzeugfahrer: Bitte beachten sie die Verkehrsregeln! Halten sie sich an die vorgeschriebene Geschwindigkeit und passen sie ihre Fahrweise den Straßenverhältnissen an. Unangepasste Geschwindigkeit gefährdet nicht nur das eigene sondern auch das Leben Unbeteiligter!

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Aachen

Das könnte Sie auch interessieren: