Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

13.12.2016 – 11:41

Polizei Aachen

POL-AC: Festnahme nach Brandstiftungen; 45-Jähriger legt Teilgeständnis ab

Aachen (ots)

Die Aachener Kripo hat jetzt einen 45-jährigen Mann festgenommen, der für insgesamt acht Brandstiftungen an geparkten Autos in Frage kommt. In seiner Vernehmung legte der Mann, der ohne festen Wohnsitz in der Aachener Region lebt, ein Teilgeständnis ab. Auf Anregung von Polizei und Staatsanwaltschaft ordnete der zuständige Haftrichter Untersuchungshaft an.

Insgesamt acht Taten im Zeitraum zwischen dem 31. Oktober und dem 3. Dezember legen die Ermittler dem Mann zur Last.

Ende Oktober setzte er nach eigenen Angaben in der Richardstraße an einem geparkten Auto den Außenspiegel in Brand. Nur ein paar Meter weiter dieselbe Tat an einem weiteren Auto. Einen Tag später, Allerheiligen, zündete er in der Martin-Luther-Straße das Spiegelgehäuse eines Audi A 6 an. An den darauf folgenden Tagen erfuhren seine Taten eine Steigerung: zu-nächst zündete er im Parkhaus Couvenstraße an einem dort stehenden Hyundai ein Papiertaschentuch an, das hinter einem Scheibenwischer geklemmt war. Mehrere tausend Euro Sachschaden entstanden bei einer Brandstiftung in der Martin-Luther-Straße. Dort hatte er nach Überzeugung der Ermittler ein geparktes Auto aus Belgien in Brand gesetzt. Die Feuerwehr hatte hier Schlimmeres, nämlich ein völliges Ausbrennen des Pkw, verhindern können.

Und wieder war das Parkhaus in der Couvenstraße in der Folge Tatort für zwei weitere Brandstiftungen. Zufällig vorbei kommende Zeugen hinderten den 45-Jährigen am 8.11. im Parkhaus daran, eine weitere Brandstiftung zu begehen. Als die Zeugen eingriffen, hatte der 45-Jährige bereits gezündelt. Er floh darauf hin. Die Zeugenaussagen und die Beschreibung des 45-Jährigen brachten die Ermittler auf eine erste Spur zum Täter.

Drei Wochen lang machte der Täter sich nicht bemerkbar. Keine weiteren Brände. Am Samstag, dem 3.12., gegen 11 Uhr, im beginnenden Weihnachtstrubel, dann ein brennendes Auto im Parkhaus Couvenstraße. Feuerwehr und Polizei rücken aus. Eine Frau wird verletzt, sie atmet giftige Rauchgase ein, als sie zum brennenden Auto eilt, um eventuell darin sitzende Menschen zu retten und um andere Leute aus dem Parkhaus zu evakuieren. Sie erleidet eine Rauchgasvergiftung und muss ärztlich behandelt werden. Der Brandstifter selber flieht. Zunächst unerkannt. Aber eine Videokamera hat ihn abgelichtet. Die Auswertung der Bilder bringt die Ermittler vollends auf die richtige Spur. Es handelt sich um jenen 45-Jährigen, polizeibekannten und mehrmals vorbestraften Mann. Die Fahnder bekommen wegen des dringenden Tatverdachtes einen Haftbefehl zur Festnahme des Mannes. Das Ganze hat nur einen Haken. Der Mann ist nirgends gemeldet.

Also legen sich die Beamten Tage auf die Lauer. Jetzt schnappten sie zu. Am Parkhaus in der Couvenstraße überwältigten sie den 45-Jährigen, der sich ohne Gegenwehr festnehmen ließ.

Sechs Taten gesteht er bei der Polizei, zwei weitere, die deutlich seine Handschrift tragen, bestreitet er. Zum Tatmotiv machte der 45-Jährige widersprüchliche und wenig glaubhafte Angaben. Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro.

Der Richter ordnete Untersuchungshaft an. Wegen Flucht- und Wiederholungsgefahr. (pk)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Aachen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung