Polizei Aachen

POL-AC: Kurze Aufregung; zwei Mädchen waren verschwunden; waren Eis essen

Alsdorf (ots) - Für knapp zwei Stunden waren die Eltern zweier kleiner Mädchen und Verwandte am Mittwochabend aufgeregt. Die 5 und 7 Jahre alten Geschwister hatten mit ihren Tretrollern lange vor dem Elternhaus in Hoengen gespielt. Plötzlich waren sie wie vom Erdboden verschwunden. Als eine Absuche im näheren Umfeld keinen Erfolg brachte, alarmierte die Mutter die Polizei.

Die leitete daraufhin in Hoengen eine größere Suchaktion ein an der mehrere Streifenwagen beteiligt waren. Taxen, ASEAG, Ärzte und Krankenhäuser erhielten routinemäßig ebenfalls Bescheid. Mit Erfolg. Eine Frau, die mit der Linie 28 der ASEAG gefahren war, gab an, die zwei kleinen Mädchen in einem nicht weit entfernten Einkaufsmarkt gesehen zu haben. Noch bevor die Polizei dort suchen konnte, meldeten die Eltern die glückliche Ankunft der Kinder.

Dass sie im Einkaufmarkt waren, bestätigten die Kleinen ganz stolz. Mit an-deren Kindern wären sie dorthin unterwegs gewesen. Gemeinsam hätten sie dort Eis gekauft und gelutscht...

Ende gut alles gut. Alles andere, die Frage, wo das Geld herkam und dass man nicht einfach verschwindet, regelten die Eltern in Eigenregie...

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Aachen

Das könnte Sie auch interessieren: