Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

05.10.2015 – 13:46

Polizei Aachen

POL-AC: Raub auf Spielhalle am frühen Sonntagmorgen in Stolberg; versuchter Raub in Eschweiler

Stolberg / Eschweiler (ots)

Ein mit einem Tuch maskierter Mann hat am frühen Sonntagmorgen eine Spielhalle Auf der Mühle überfallen. Mit einer Pistole hatte der Räuber der Angestellten kurz vor 6 Uhr aufgelauert. Als sie die durchgehend geöffnete Spielhalle betrat, hielt ihr der Täter die Pistole vor und forderte Bargeld. Als er dies hatte, flüchtete er. Die Angestellte blieb unverletzt. Zu Zeitpunkt des Überfalls befanden sich einige Spieler in der Spielhalle. Der Täter war komplett schwarz gekleidet. Mit einem roten Tuch hatte er sich maskiert. Von ihm fehlt jede Spur.

Gescheitert ist am Sonntagabend der Raubüberfall eines Einzeltäters auf eine Spielhalle in Eschweiler auf der Bergrather Straße. Der Räuber hatte die Spielhalle betreten und mit vorgehaltener Pistole die Spielhallenaufsicht zwingen wollen, die Einnahmen herauszugeben. Geld war zu diesem Zeitpunkt aber keines mehr da. Während der Bedrohung schrie ein Gast den Täter mit den Worten an, er solle abhauen. Sichtlich irritiert gab der Täter sein Vorhaben auf und flüchtete.

Die Spielhallenaufsicht erlitt einen Schock. Der Täter soll ca. 20 Jahre alt und 170 cm groß sein, dunkelhäutig, sprach fließend Deutsch, er trug eine Kapuze, schwarze Jogginghose mit gelben Streifen und eine dunkelblaue Sportjacke. Während der Tat hatte er einen Schal über den Mund gezogen.

Hinweise für beide Taten bitte an die Polizei Aachen 0241 - 9577 - 0.

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Aachen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung