Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-MH: Personen in Notlage im Busbahnhof Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 15.09 wurde der Leitstelle Mülheim an der Ruhr mehrere Personen in Notlage, im ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

23.02.2015 – 14:49

Polizei Aachen

POL-AC: Vier Polizeibeamte im Einsatz bei gewalttätigen Übergriffen verletzt, zwei mit Kopfverletzungen

Aachen/ Nordkreis (ots)

Gestern Nacht ereigneten sich innerhalb von wenigen Stunden gleich zwei Widerstandhandlungen gegen Polizeibeamte. Gegen 01:45 Uhr fiel ein wohl unter Betäubungsmittel stehender 25 jähriger Mann auf, der sich in Herzogenrath auf der Südstraße zunächst in einem polizeilichen Einsatz einmischte, dann aber, nachdem die Beamten ihn zurecht gewiesen hatten, weiter seinen Weg zu Fuß in Richtung Richterich fortsetzte. In Richterich auf der Berensberger Straße fiel er dann jedoch erneut auf, als er vor ein ziviles Fahrzeug der Polizei lief und nach einer Vollbremsung des Beamten mehrfach gegen das Polizeiauto trat. Als die Polizisten ihn dann festhalten und zur Rede stellen wollten, lief er weg. Die Beamten folgten ihm und konnten ihn stellen. Hierbei kam es dann zu einem Handgemenge mit dem um sich schlagenden und tretenden Mann, bei dem ein Beamter leicht verletzt wurde, während der andere hinterrücks zu Boden stürzte und sich eine stark blutende Kopfwunde zuzog. Trotzdem gelang es beiden, dem 25 Jährigen habhaft zu werden. Er wurde anschließend ins Gewahrsam der Polizei gebracht. Gegen ihn wird nun wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt; eine Blutprobe wurde ihm entnommen. Nach dem Einsatz mussten beide Polizisten in ärztliche Behandlung und sind zunächst nicht mehr dienstfähig.

Eine weitere handfeste Auseinandersetzung erfolgte dann in Alsdorf - Mariadorf; hier wollten uniformierte Polizisten mit ihrem Streifenwagen zunächst einen Pkw mit zwei Insassen auf der Aachener Straße anhalten und eine Verkehrskontrolle durchführen. Der 29 jährige Fahrer des Pkw versuchte sich jedoch der Kontrolle zu entziehen und flüchtete mit erhöhter Geschwindigkeit. Im Verlauf der Aachener Straße bog der Fahrer dann jedoch in eine Sackgasse ab und fuhr sich in einem Wendemanöver fest. Danach versuchte er zu Fuß weiter zu flüchten, was aber misslang, da die Beamten ihn zu packen bekamen und festhielten. Daraufhin kam dem Fahrer seine 19 jährige Beifahrerin zu Hilfe, die die Beamten mit Schlägen traktierte und ablenkte, so dass der Fahrer einen metallenen Gegenstand zu fassen bekam und damit zuschlug. Ein Polizist wurde hierbei so schwer im Gesicht verletzte, dass er später im Krankenhaus behandelt werden musste. Der andere Polizist erlitt bei der Rangelei leichtere Verletzungen. Trotzdem konnten die Beamten den Fahrer als auch die Beifahrerin schließlich überwältigen; beide wurden ins Gewahrsam der Polizei gebracht. Bei dem Fahrer fanden die Beamten dann noch Betäubungsmittel, beide Personen waren alkoholisiert. Auf ihrem Pkw waren falsche Kennzeichen angebracht. Es folgten daraufhin zwei Blutproben, die Sicherstellung des Fahrzeugs und des Betäubungsmittels und eine Strafanzeige gegen beide wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Aachen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung