Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Aachen

12.09.2014 – 11:09

Polizei Aachen

POL-AC: Vorsicht bei angeblichen Schnäppchen auf dubiosen Verkaufsveranstaltungen/ Freundin einer 91-jährigen Seniorin rief die Polizei nach einer Kaffeefahrtveranstaltung

Herzogenrath-Merkstein (ots)

Am Donnerstagmorgen meldete sich eine 77-jährige Herzogenratherin bei der Polizei, weil sie ihrer 91-jährigen Freundin helfen wollte. Beide Frauen waren am Mittwochabend auf einer sogenannten Kaffeefahrtveranstaltung. Im Vorfeld hatten die Seniorinnen einen Flyer im Briefkasten. Nach Angaben der Zeuginnen wurde mit einem kostenlosen Essen und Geschenken (Waren im Wert von 200 Euro) zu einer Verkaufsveranstaltung nach Merkstein eingeladen. An diesem Abend wurde der 91-Jährigen eine Matratze, die angeblich 2180 Euro kostet für "nur" 1000 Euro angeboten. Da ihrer Freundin am gestrigen Tag die in ihren Augen viel zu teure Matratze geliefert werden sollte, rief die 77-Jährige die Polizei. Der ermittelnde Kriminalbeamte konnte den 43-jährigen Verkäufer an der Wohnanschrift der alten Dame antreffen. In seinem Lieferwagen befanden sich neben der Matratze noch weitere Waren. Da sich der Tatverdacht eines Betrugsversuchs gegen den Verkäufer erhärtete wurde er vorläufig festgenommen. Die weitergehenden Ermittlungen dauern im Moment noch an. Die Polizei warnt erneut vorsichtig zu sein. Oft entpuppen sich sogenannte Schnäppchen als Wucher! Deshalb bitte immer eine gesunde Vorsicht walten lassen, wenn Waren weit unter Preis angeboten werden. Leider handelt es sich dann oft um Hehlerware oder "Ramsch".

Iris Wüster

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Aachen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung