Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Aachen

14.04.2014 – 13:33

Polizei Aachen

POL-AC: Mehrere Festnahmen am Wochenende

Aachen (ots)

Am Wochenende konnte die Polizei nach einem Wohnungseinbruch und zwei Raubstraftaten insgesamt fünf Personen vorläufig festnehmen.

In der Nacht von Freitag auf Samstag (12.April) wurde ein 18- jähriger Aachener am Elisengarten durch vier Jugendliche dazu genötigt, Geld am Automaten abzuheben und es den Tätern auszuhändigen. Es gelang den hinzu gerufenen Polizeibeamten, im Rahmen der Fahndung drei Tatverdächtige im Alter von 16 bis 18 Jahren vorläufig festzunehmen. Der 16- Jährige war der Polizei nicht unbekannt und die beiden 17 und 18 Jahre alten Täter werden bereits als Intensivtäter geführt. Einer der Tatverdächtigen hat die Tat gestanden. Gegen die drei jungen Männer wurde ein Verfahren wegen räuberischer Erpressung eingeleitet.

Am Samstagnachmittag (12.April) gegen 15.10 Uhr bemerkte eine Zeugin zwei Wohnungseinbrecher auf frischer Tat. Zwei Männer waren offensichtlich in die Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Hohenstaufenallee eingebrochen. Die Zeugin alarmierte die Polizei, die die Verfolgung eines Tatverdächtigen aufnahm. Ein 17- jähriger Tatverdächtiger wurde in der Nähe festgenommen und bei ihm wurden die gestohlenen Elektronikgeräte aufgefunden. Er war ohne festen Wohnsitz in Deutschland und kam in Untersuchungshaft. Sein Mittäter konnte unerkannt flüchten. Ein 32- jähriger Zeuge wurde durch den Festgenommen leicht verletzt, als er einen Beamten bei der Festnahme unterstützte.

Am frühen Sonntagmorgen (13.April) versuchten zwei 18- Jährige, einen gleichaltrigen Mann in der Liebigstraße zu berauben. Sie schlugen ihm ins Gesicht und versuchten, sein Handy zu stehlen. Ohne Beute flüchteten sie in eine nahe gelegene Diskothek. Dort konnten sie von den hinzu gerufenen Polizeibeamten ausfindig gemacht und vorläufig festgenommen werden. Der Geschädigte wurde zur Behandlung seiner Gesichtsverletzung in ein Krankenhaus gebracht.

   -- Sandra Schmitz -- 

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21212
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Aachen
Weitere Meldungen: Polizei Aachen