Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Braunschweig

06.05.2019 – 15:40

Polizei Braunschweig

POL-BS: Mehrere Ladendiebe mit Waren für fast 2400 Euro gefasst - ein Haftbefehl wurde erlassen

Braunschweig (ots)

Braunschweig, Innenstadt 04.05.2019

Drei Personen kamen gemeinsam mit ihrem Pkw nach Braunschweig, um in mehreren Geschäften Bekleidung, Kosmetik, CDs und weitere Datenträger zu stehlen. Ein weiterer Mann stahl hochwertige Spirituosen, wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft festgenommen und am Montag zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

Am Samstagabend beobachtete ein Mitarbeiter eines Warenhauses, wie ein 50-Jähriger und ein 42- und 44-jähriges Ehepaar diverse Kleidungsstücke sowie hochwertige Kosmetikartikel in ihren mitgeführten Taschen verstauten. Als sie das Haus verlassen wollten, ohne die Ware bezahlt zu haben, wurde sie von den Mitarbeitern angesprochen.

Wie die drei Ladendiebe einräumten, waren sie zuvor noch in einem weiteren Bekleidungsgeschäft und einem Elektromarkt, wo sie ihre Taschen bereits gefüllt hatten. Keinen einzigen Artikel hatten die drei bezahlt.

In ihrem Pkw, mit dem sie aus dem Raum Gifhorn und Uelzen nach Braunschweig gekommen waren, wurden außerdem noch CDs, DVDs, Blue ray-Discs und Langspielplatten gefunden, die sie ebenso wenig bezahlt hatten wie die übrige Ware.

Das Diebesgut wurde sichergestellt bzw. den Mitarbeitern der Geschäfte direkt übergeben.

Die Polizei fertigte eine Strafanzeige wegen des gemeinschaftlichen Ladendiebstahls.

Am Samstag kam es zu zwei weiteren auffälligen Ladendiebstählen. Zum einen entwendete ein 14-Jähriger Spielwaren im Wert von über 180 Euro und zum anderen verstaute ein 30-Jähriger Spirituosen für über 200 Euro in seinem Rucksack. Da er die Ware beim Verlassen des Markts nicht bezahlte und über keine feste Meldeanschrift verfügte, beantragte die Staatsanwaltschaft Braunschweig beim Amtsgericht einen Haftbefehl, um den Beschuldigten bis zur Hauptverhandlung, die bereits am 06.05.2019 stattfand, zu inhaftieren.

Das Amtsgericht verurteilte den Beschuldigten schließlich zu einer dreimonatigen Bewährungsstrafe.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3032 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig
Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig