Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Braunschweig

22.09.2017 – 14:32

Polizei Braunschweig

POL-BS: Versuchter Raub - Zeugenaufruf

Braunschweig (ots)

22.09.2017, 00.46 Uhr Braunschweig, Rautheim

Gerade noch verhindern konnte ein junge Frau einen Raub in der Nacht von Donnerstag zu Freitag.

Die 22-jährige fuhr gegen 00.20 Uhr mit dem Bus der Linie 412 vom Hauptbahnhof nach Rautheim. An der Haltestelle "Am Spieltore" verließ sie gemeinsam mit einem ca. 30-32 Jahre alten Mann mit südländischem Aussehen den Bus. Ebenfalls stieg ein ca. 17 Jahre altes Mädchen mit schwarzen langen Haaren, bekleidet mit einem hellen Wollpullover und einer schwarzen Lederjacke aus.

Nach kurzer Zeit bemerkte die 22-jährige, dass der Mann ihr folgte. Der zirka 175-180 cm große Mann umklammerte sie plötzlich von hinten und hielt ihr den Mund zu.

Der Frau gelang es, dem Täter in den Finger zu beißen und anschließend laut um Hilfe zu rufen. Ein Nachbar, der noch wach war, ließ die Überfallene in seine Wohnung.

Der Unbekannte mit schwarz hoch gegelten Haaren, der mit einem Kapuzenpullover und einer weiten Hose bekleidet war, entkam in unbekannte Richtung.

Die sofort eingeleitete Fahndung führte nicht zur Ergreifung des Täters.

Die Polizei bittet nun insbesondere das beschriebene 17-jährige Mädchen sowie weitere Personen, die zu diesem Zeitpunkt mit dem Bus der Linie 412 gefahren sind, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0531 / 476-2516 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3032
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Braunschweig
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung