Polizei Braunschweig

POL-BS: Hausbewohner führt Polizei zu mutmaßlichen Kellereinbrechern

Braunschweig (ots) - Braunschweig, 19.07.2017, 20.15 Uhr

Dank eines aufmerksamen Anwohners konnte die Polizei am Mittwoch drei Männer festnehmen, die in einen Keller in der Gabelsbergerstraße eingebrochen und Gegenstände im Wert von über 4000 Euro entwendet haben sollen.

Der Hausbewohner (38) hatte am Abend Geräusche aus dem unter seiner Wohnung liegenden Keller gehört. Als er nachsah kam ihm im Treppenhaus eine unbekannte Person entgegen, die ein Fahrrad trug und damit hinaus ging. Im Keller entdeckte der Zeuge dann das aufgebrochene Vorhängeschloss an seiner Tür.

Beim Blick auf die Straße sah er gerade noch ein verdächtiges Auto davon fahren und alarmierte die Polizei.

Anhand des mitgeteilten Kennzeichens entdeckte eine Funkstreife den Mercedes Sprinter kurz darauf auf der Bundesstraße 4 in Höhe Abfahrt Thune.

Im Fahrzeug saßen drei Männer im Alter von 22, 26 und 27 Jahren. Im Laderaum fanden die Beamten zahlreiche Gegenstände, wie Alufelgen, Bohrmaschinen, Kettensäge, die zweifelsfrei aus dem Keller in der Gabelsbergerstraße stammten.

Die drei Verdächtigen wurden festgenommen und zunächst in das Polizeigewahrsam eingeliefert. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3032
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig

Das könnte Sie auch interessieren: