Polizei Braunschweig

POL-BS: Vergesslichkeit rächt sich - Betäubungsmittelhändler in Untersuchungshaft

Braunschweig (ots) - 12.07.2017, 08.35 Uhr Braunschweig, westliches Ringgebiet

Ein vergessener Turnbeutel brachte einen 32-jährigen Drogenhändler nunmehr in Untersuchungshaft.

Anfang Februar war durch einen 27-jährigen Busfahrer ein herrenloser Turnbeutel aufgefunden worden. In diesem befanden sich mehr als 100 Gramm Marihuana.

Ermittlungen führten die Polizei zu dem 32-jährigen Tatverdächtigen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig erließ das Amtsgericht einen Durchsuchungsbeschluss, den die Ermittler des Fachkommissariates für Drogendelikte am Mittwoch Morgen umsetzten.

Bei dem Beschuldigten wurden in dessen Wohnung mehrere hundert Gramm Marihuana aufgefunden, von denen ein Teil bereits verkaufsfertig verpackt war. Weiterhin wurde Amphetamin und Ecstasy bei dem Mann beschlagnahmt.

Der Mann wollte bei der Polizei keine Angaben zu den Drogen und seinen Geschäften machen.

Die ermittelnde Staatsanwältin beantragte beim Amtsgericht einen Untersuchungshaftbefehl, den die Ermittlungsrichterin am Donnerstag erließ.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3032
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig

Das könnte Sie auch interessieren: