Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-WHV: Verkehrsunfall in Schortens - beide beteiligten Fahrzeugführer wurden verletzt

Wilhelmshaven (ots) - schortens. Am Dienstagvormittag, 05.03.2019, kam es auf dem Oldenburger Damm zu einem ...

POL-DN: 62-Jähriger aus Inden/Lamersdorf vermisst - Hinweise erbeten!

Inden (ots) - Seit Montag wird aus einem Seniorenheim in Inden/Lamersdorf ein 62 Jahre alter Mann vermisst. ...

16.01.2017 – 13:50

Polizei Braunschweig

POL-BS: Gewaltbereite Gruppe junger Männer - ein gebrochenes Nasenbein die Folge

Braunschweig (ots)

15.01.2017, 05.13 - 05.29 Uhr Braunschweig, Innenstadt

In den frühen Morgenstunden am Sonntag kam es aus einer Gruppe von fünf jungen Männern heraus zu mehreren Körperverletzungen.

Zunächst bedrängten sie einen 27-jährigen Mann in einer Discothek an der Kleinen Burg. Dieser erhielt unvermittelt einen Faustschlag ins Gesicht. Daraufhin verließ der Mann mit seinem 24-jährigen Begleiter die Lokalität. Die Angreifer verfolgten die Beiden jedoch und es kam erneut zu Schlägen aus der Gruppe heraus. Die Geschädigten flohen über den Bohlweg und verständigten die Polizei.

Zwei junge Männer mischten sich während der Flucht ein und wollten die Gruppe an der weiteren Tatausführung hindern. Daraufhin erhielt einer von ihnen ebenfalls Faustschläge. Als er zu Boden ging, wurde er von einem Beschuldigten getreten.

Die Opfer erlitten Prellungen sowie eine stark blutende Wunde und ein gebrochenes Nasenbein.

Die eingesetzten Streifenwagen konnten aufgrund der Täterbeschreibungen unmittelbar danach drei der fünf Tatverdächtigen im Nahbereich festhalten und kontrollieren. Die 20-jährigen Beschuldigten bestreiten die Taten. Ihnen wurde ein Platzverweis für die Innenstadt von Braunschweig erteilt. Die Ermittlungen zu den zwei flüchtigen Tätern dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3032 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Braunschweig
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig