Polizei Braunschweig

POL-BS: Böller und Rauchfackel unerlaubt gezündet

Braunschweig (ots) - Braunschweig, 10.07.16

Vor den Augen einer Funkstreife hielt in der Nacht zum Montag auf dem Bohlweg ein Insasse eines Mercedes eine gezündete Rauchfackel aus dem fahrenden PKW. Dabei entwickelte sich massiv roter Rauch.

Der Wagen wurde in Höhe Waisenhausdamm einer Kontrolle unterzogen. Ein 27-Jähriger hielt auf dem Rücksitz die am Kopf noch heiße Rauchfackel in den Händen.

Der Mann gab an, die Fackel gezündet zu haben, weil Portugal Europameister geworden war. Dafür erhält er nun eine Ordnungswidrigkeitsanzeige.

Diese bekommen auch drei junge Männer im Alter von 24 und 25 Jahre, die am Abend am Heidbergsee mehrere Knallkörper zündeten. Ein Zeuge hatte den Vorfall gegen 21.00 Uhr gemeldet. Die Beamten stellten das restliche Feuerwerk sicher und erteilten Platzverweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig

Das könnte Sie auch interessieren: