Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus einer Überwachungskamera Isernhagen-Süd: Unbekannte erbeuten bei Einbruch wertvolle Uhren

Hannover (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei öffentlich nach zwei ...

POL-LB: Ludwigsburg: Ergänzung zur Öffentlichkeitsfahndung nach dem vermissten Domenico D. aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Der seit Samstag vermisste 79 Jahre alte Domenico D. aus Ludwigsburg (wir berichteten am ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

08.06.2016 – 14:02

Polizei Braunschweig

POL-BS: Einbrecher erbeuten Metall für 300 000 Euro - Zeugen gesucht

Braunschweig (ots)

Braunschweig, OT Melverode 08./06.08.16

Etwa fünfzehn Tonnen Zinnlegierung im Wert von rund 300 000 Euro entwendeten Einbrecher am vergangenen Wochenende vom Gelände der Metallgießerei Zollern BHW Gleitlager in Melverode. Die Polizei sucht dringend Zeugen.

Ihren Ermittlungen zufolge dürften die Täter in der Zeit von Samstagnachmittag bis Montagmorgen auf das Gelände gelangt sein. Mit einem vorgefundenen Gabelstapler dürfte das in einer Halle gelagerte Diebesgut, das in Barren auf Paletten verstaut war, nach draußen transportiert und über eine Mauer auf einen LKW verladen worden sein.

Dieser stand außerhalb des Geländes in westlicher Richtung direkt an der Umzäunung auf einem Schotterweg nahe der angrenzenden Oker. Die Anfahrt und Flucht dürfte über die Alte Leipziger Straße passiert sein.

Aufgrund der Menge und des Gewichts des Diebesgutes müsste es sich mindestens um einen 7,5-Tonner gehandelt haben.

Die Polizei hofft auf Passanten, Radfahrer oder andere Zeugen, denen im dortigen Bereich verdächtige Personen und vor allem das große Transportfahrzeug aufgefallen sind. Der Ladevorgang dürfte längere Zeit gedauert haben.

Im Uferbereich der Oker lagen dort einige leere Paletten, auf denen die Beute gelagert war. Wichtig wäre zu wissen, ob und wann diese schon Zeugen auffielen, um die Tatzeit eingrenzen zu können. Hinweise bitte unter Tel. 0531/476 2516.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Braunschweig
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung