Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-SO: Kreis Soest - Wer kennt diesen Mann?

Kreis Soest (ots) - Am 01.03.2019, gegen 21 Uhr, näherte sich der unbekannte Täter der Star-Tankstelle in ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Braunschweig

04.04.2016 – 17:06

Polizei Braunschweig

POL-BS: Verkehrsunfall mit Sattelzug, Teilsperrung der BAB 2 Montag, 04.04.2016, 03:51 Uhr BAB 2, Rtg. Hannover, Km 179,8, Gem. Wendeburg

Braunschweig (ots)

Zur VU-Zeit befuhr der 50-jährige Führer eines Sattelzuges mit Kennzeichen aus Litauen den Hauptfahrstreifen in Höhe der späteren Unfallstelle. Nach einer Reifenplatzpanne vorne links an der Zugmaschine verlor der Führer des Sattelzuges die Kontrolle über sein Fahrzeug, durchbrach die Mittelschutzplanke und kam im Bereich der Mittelschutzplanke zum Stehen. Ein Teil der geladenen Glasplatten viel auf beide Richtungsfahrbahnen. Die BAB 2 wurde zur VU-Aufnahme und Fahrzeug- sowie Ladungsbergung in Richtung Hannover und Berlin teilgesperrt, jeweils beide Überholfahrstreifen. Der Fahrer verletzte sich leicht und wurde zur Behandlung in ein nahe gelegenes Krankenhaus transportiert. Die Bergung der Glasplatten gestaltet sich schwierig, was zur erheblichen Verzögerung der Freigabe der Sperrung führt. Ebenso muss durch Treibstoff kontaminiertes Erdreich ausgekoffert und die zerstörte Mittelschutzplanke gesichert werden. Es kommt zu einer Staubildung bis zu 10 Kilometern für beiden Richtungsfahrbahnen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 100.000 Euro. Die Freigabe wird voraussichtlich erst in den Abendstunden erfolgen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Braunschweig
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig