Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Braunschweig mehr verpassen.

09.03.2016 – 10:35

Polizei Braunschweig

POL-BS: Aufmerksamer Schwiegersohn verhindert Trickbetrug

Braunschweig (ots)

Braunschweig, 08.03.16

Im letzten Moment bewahrte am Dienstagnachmittag der hinzu kommende Schwiegersohn eine 78-Jährige aus Lamme vor dem Verlust einiger tausend Euro.

Die Rentnerin hatte einen Anruf einer Frau erhalten, die sie für eine entfernte Verwandte hielt. Die Anruferin gab an, in Salzgitter zu sein und bat um die Ausleihe von 29 000 Euro für einen Wohnungskauf.

Nachdem die Seniorin einen Betrag von 7000 Euro in Aussicht gestellt hatte, wurde vereinbart, dass die angebliche Verwandte ihr ein Taxi schickt, damit sie zur Bank fahren kann, um das Geld zu holen.

Als das Taxi vorfuhr erschien zufällig der Schwiegersohn, der sofort Verdacht schöpfte und seine Schwiegermutter zurück hielt.

Als die Bittstellerin später noch einmal anrief, um das Geld abzuholen, entlarvte sie der 61-Jährige durch geschicktes Fragen und rief die Polizei.

Bereits mittags erhielt eine 80-Jährige in der Weststadt einen Anruf einer angeblichen Nichte. Diese gab vor in Hannover bei einem Anwalt zu sitzen und für den Kauf einer Wohnung 45 000 Euro zu benötigen.

Die Angerufene verlangte das persönliche Erscheinen der Bittstellerin und beendete das Gespräch. Danach wurde sie stutzig, da ihr auffiel, dass ihre Verwandte nicht mit sächsischem Akzent gesprochen hatte. Die folgende Nachfrage bei den richtigen Verwandten in Dresden bestätigte den Verdacht eines Trickbetruges.

Wie immer ist von weiteren derartigen Anrufen im Bereich auszugehen, so dass die Polizei zur Vorsicht und Wachsamkeit rät.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell