Polizei Braunschweig

POL-BS: Pressemeldungen Polizei Braunschweig

Braunschweig (ots) - Straßenraub Opfer eines versuchten Straßenraubs wurde am frühesten Sonntagmorgen, gegen 02.30 h, eine 21-jährige Braunschweigerin, als sie in der ehemaligen Markthalle ihren dort abgestellten PKW aufsuchen wollte; ein Mann näherte sich ihr überfallartig von hinten, drückte sie zu Boden und versuchte ihre Handtasche zu entreißen. Die junge Frau leistete heftig Gegenwehr, rief um Hilfe, so dass ein junges Paar aufmerksam wurde und ihr zu Hilfe kam, was den Täter zur Flucht veranlasste. Das Opfer blieb unverletzt. Den Täter beschrieb sie als 'südländisch, dunkelhäutig, 30 - 40 Jahre alt, 180 - 185 cm groß, dunkle gewellte Haare, rundliches Gesicht, schwarze Steppjacke mit Kapuze (Kapuze innen blau gefüttert, Jacke mit blauem Reißverschluss), hellblaue Jeanshose. Wohnungseinbruch In den späten Abendstunden des 26.09.15 wurde nach Aufhebeln der Tür in eine 2-Zimmer-Wohnung eines MFHes in der Okerstraße eingebrochen; entwendet wurden u.a. ein kleiner Tresor und Bargeld, so dass der Schaden nicht unter 10.000,-- Euro liegt. Straßenraub Ein 30-Jähriger, in Brg. zu Besuch zwecks Junggesellenabschied, wurde am 26.09.15, gg. 21.15, auf der Hamburger/Ludwigstraße von drei Personen überfallartig angegriffen, getreten und geschlagen, wobei versucht worden ist, ihm Portemonnaie und Händy aus der Kleidung zu ziehen. Das sich trotz Alkoholisierung energisch wehrende Opfer konnte die Angreifer letztendlich vertreiben, musste aber zur ambulanten Behandlung in das städtische Klinikum verbracht werden. Versuchte Erpressung Erneut wurde mittels gefälschter E-Mail-Nachricht des BKA versucht, eine Braunschweigerin, 37 Jahre alt, zur Zahlung von 100,-- Euro mittels PaySafeCard zu veranlassen, um den durch die Nachricht blockierten PC zu entsperren; die Frau kam der Aufforderung nicht nach. Die Polizei weist einmal mehr darauf hin, dass weder Justiz noch Polizei entsprechende Zahlungsaufforderungen per EMail verschicken. Hinweise werden an KDD Brg., Tel.: 0531/476-2516, erbeten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig

Das könnte Sie auch interessieren: