Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

18.10.2014 – 12:44

Polizei Braunschweig

POL-BS: Einbrecher unterwegs

Braunschweig (ots)

In der Nacht zum 17.10.2014 wurde das Gebiet um die Hansestr. einer Anzahl von Einbruchdiebstählen überzogen:

Kindertagesstätte, Damlerstraße: Aufhebeln einer Nebeneingangstür einer Kindertagesstätte, durchsuchen der Räumlichkeiten, aufbrechen von Schränken, Diebesgut steht noch nicht fest.

Büro, Ernst-Böhme-Str.: Manipulieren eines in Kippstellung stehenden Fensters in der Art, dass es geöffnet werden konnte. Nach Eindringen in das Objekt wurden weitere Innentüren und ein Wertgelaß aufgebrochen und Bargeld entwendet.

Büro, Adam-Opel-Str.: Aufhebeln eines Metallrahmenfensters, Einstieg und Durchsuchen der Büroräumlichkeit, Diebesgut noch nicht bekannt.

Büro, Robert-Bosch-Str.: Aufhebeln eines seitlichen Kunststofffensters, einsteigen, durchsuchen von diversen Räumlichkeiten und ggf. aufhebeln von verschlossenen Behältnissen. Ausstieg erfolgte auf dem Einstiegswege. Diebesgut steht noch nicht fest.

Büro, Robert-Bosch-Str.: Durchschneiden eines Maschendrahtzaunes, abreißen von an der Außenfassade angebrachten Überwachungskameras, aufhebeln der Haupteingangstür, durchsuchen von Büroräumlichkeiten, öffnen eines Wertgelasses mittels Winkelschleifer und entwenden von Bargeld und eines elektronischen Arbeitsgerätes.

Lagerhalle, Rheinaustr.: Einschlagen eines rückwärtigen Fensters, einsteigen, öffnen des Notausgangs, entwenden von ca. 1,5 Tonnen Kabel/Buntmetall vermutlich mittels unbekannten Fahrzeuges.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Braunschweig
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung