Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Polizei bittet um Mithilfe bei Suche nach vermisstem 58-Jährigen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0064 Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach dem vermissten Peter ...

POL-BI: Bitte um Mithilfe bei Fahndung nach Täter-Duo

Bielefeld (ots) - HC/ Bielefeld-Brake- Bereits am Freitag, den 07.12.2018, erpressten zwei Täter von einem ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Freitag, den 15.06.2018, entwendeten bislang Unbekannte gegen 23:40 Uhr einen ...

12.08.2014 – 11:50

Polizei Braunschweig

POL-BS: Promillefahrer verursacht schweren Unfall

Braunschweig (ots)

11.0814, 21.39 Uhr Braunschweig, Hamburger Straße

Bei einem mit voraussichtlich über 1,7 Promille verursachten Verkehrsunfall eines Autofahrers auf der Hamburger Straße wurde am Abend ein Fahrer verletzt. Drei beteiligte Autos wurden erheblich demoliert und mussten abgeschleppt werden. Ein Wagen hatte sich nach dem Aufprall überschlagen und war nach der Dachlandung über 20 Meter über die Straße gerutscht. Ein zweiter Beteiligter landete auf den Straßenbahngleisen. Der Schaden insgesamt dürfte mehr als 51.000 Euro ausmachen. Während der Unfallaufnahme und den Aufräumarbeiten musste die Hamburger Straße ab Kreuzung Siegfriedstraße stadtauswärts für knapp zwei Stunden gesperrt werden.

Ein 65 Jahre alter Mercedesfahrer hatte beim Abbiegen von der Rheingoldstraße die Vorfahrt der stadtauswärts fahrenden Wagen missachtet. Ein 30-jähriger BMW-Fahrer verletze sich leicht. Der Unfallverursacher und ein 56-jähriger Golffahrer kamen mit dem Schrecken davon. Der VW war nach dem Anstoß gegen die Einfassung der Straßenbahntrasse geschleudert und hatte sich anschließend überschlagen. Drei Begrenzungssteine wurden aus der Verankerung gerissen und zerstört. Nach dem Alkoholtest wurde dem 65-jährigem Verursacher eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein stellten die Ermittler des Verkehrsunfalldienstes sicher.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Braunschweig
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig