Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Braunschweig

11.07.2014 – 16:46

Polizei Braunschweig

POL-BS: Sextäter trug auffälligen Kapuzen-Pullover - Fahndung mit Phantombild

POL-BS: Sextäter trug auffälligen Kapuzen-Pullover - Fahndung mit Phantombild
  • Bild-Infos
  • Download

Braunschweig (ots)

Braunschweig, 11.07.2014

Nach Angaben der geschädigten 20-Jährigen, die am vergangenen Mittwoch von einem Mann angegriffen und sexuell bedrängt wurde (wir berichteten), hat ein Polizeizeichner ein Phantombild des mutmaßlichen Täters erstellt.

Besonders auffallend ist der von ihm getragene grüne Kapuzen-Pulli. Das "Adidas-Logo" entspricht nicht dem Original. Die drei Streifen verlaufen sonst durch das sogenannte Dreiblatt - beim Täter sind sie darunter separat angebracht.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig gab ein Ermittlungsrichter das Bild zur Öffentlichkeitsfahndung frei.

Die Tat ereignete sich gegen 23.00 Uhr auf dem Parkplatz an der ehemaligen Markthalle in der Innenstadt. Die Heranwachsende hatte zuvor bereits an der Apotheke am Hagenmarkt eine Person bemerkt, die sie offenbar verfolgte.

Schon auf dem Weg zu ihrem Fahrzeug wurde sie von dem Mann angefasst und schließlich im Auto sitzend angegriffen.

Der Gesuchte wird als ca. 25 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß, südländisch wirkend/braun gebrannt mit schwarzen, seitlich kürzeren Haaren und Fünftagebart beschrieben. Der Mann sprach deutsch. Er flüchtete in Richtung Hagenmarkt/Hagenbrücke.

Hinweise bitte an Kriminaldauerdienst, Tel. 0531/476 2516.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Braunschweig
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig