Polizei Braunschweig

POL-BS: Unterschlagenes Auto verkauft - Fahndung nach Betrügerpaar

Der Gesuchte ist 30 bis 35 Jahre alt und wirkt ungepflegt. Er spricht deutsch mit Akzent. Raucher von "JP"- Zigaretten.

Braunschweig (ots) - 18.02.14, 15.30 Uhr Braunschweig, Huttenstraße

Für 6.500 Euro verkaufte das abgebildete Paar am Nachmittag des 18.02. einem hiesigen Autohändler einen fünf Jahre alten Mercedes C 180. Das Geschäft wurde auf der Huttenstraße, dem angeblichen Wohnort des Paares, abgewickelt. Der Mann nannte sich Cato de Boer und ist angeblich Niederländischer Staatsbürger. Wie sich wenig später herausstellte, waren alle für den Verkauf notwendigen Fahrzeug- und Personalpapiere gefälscht. Die Zeichnungen des Täters und seiner Begleiterin entstanden nach Angaben des Zeugen und wurden jetzt von einem Ermittlungsrichter zur Veröffentlichung frei gegeben.

Der in Braunschweig sichergestellte Mercedes, der einen reellen Wert von etwa 10.000 Euro haben dürfte, war bereits am 30.12.2013 in Bergen bei Celle bei einem Autohändler unterschlagen worden. Das gesuchte Paar gehört vermutlich zu einer Tätergruppe, die auf diese Weise unterschlagene Fahrzeugen mit gefälschten Papieren weiter verkauft. So kam ebenfalls am 30.12.2013 einem Autohändler in Burgwedel ein Mercedes anlässlich einer Probefahrt abhanden und bereits Anfang November war in Seelze ein Mercedes unterschlagen worden. Diese beiden Fahrzeuge sind bis heute verschwunden. Alle Taten dürften aber auf das Konto dieser Gruppe gehen. Als vermeintlicher Kunde trat ein älterer Mann in Begleitung einer Frau auf, der sich mit einem griechischen Reisepass auswies. Bei diesem Mann handelte es sich nicht um den Verkäufer in Braunschweig. Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zu dem abgebildeten Paar machen? Die beiden dürften sich am 18.02. einige Zeit in der Huttenstraße aufgehalten haben und sind vermutlich nach der Geldübergabe mit einem anderen Fahrzeug von dort geflüchtet. Unter Umständen sind die Gesuchten mit einem Kind in Brauschweig unterwegs gewesen. Die Frau mit schulterlangen blonden Haaren hatte einen Kinderschalensitz (Maxicosy) dabei. Die etwa 25-Jährige trug rechts ein Nasenpiercing. Hinweise an den Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0531 476 2516

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig

Das könnte Sie auch interessieren: