Polizei Braunschweig

POL-BS: Sturz nach Notbremsung

Braunschweig (ots) - 02.02.2014, 14:12 Uhr Braunschweig, Georg-Eckert-Straße

Um einen Zusammenstoß mit einem Audi zu vermeiden, musste der Fahrer einer Straßenbahn der Linie 5 auf der Georg-Eckert-Straße in Höhe Ackerhof bis zum Stillstand abbremsen. Dabei stürzte ein 73-jähriger Fahrgast zu Boden und verletzte sich erheblich. Ein Krankenwagen brachte den Mann in eine Klinik.

Nach dem Stand der Ermittlungen wollte der 31-jährige Autofahrer auf dem Weg zur Museumsstraße verbotswidrig nach links über die Straßenbahngleise abbiegen. Dabei übersah er die in gleiche Richtung fahrende Straßenbahn. Angesichts der Gefahr, leitete der Straßenbahnfahrer sofort eine Notbremsung ein und gab Klingelzeichen. Zu einem Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen kam es nicht. Gegen den Autofahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig

Das könnte Sie auch interessieren: