Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-BOT: Orkantief "Eberhard" zog durch das Bottroper Stadtgebiet.

Bottrop (ots) - Das Orkantief "Eberhard" hat auch in Bottrop seine Spuren hinterlassen. Der Lagedienst wurde um ...

FW-MG: Inbetriebnahme eines Kaminofens löst Feuerwehreinsatz aus

Mönchengladbach-Hardterbroich-Pesch, 23.03.2019, 22:54 Uhr, Rheinstraße (ots) - Um 22:54 Uhr wurde der ...

22.02.2013 – 09:02

Staatsanwaltschaft Hamburg

STA-HH: Spezialabteilung für Kapitaldelikte eingerichtet

Hamburg (ots)

Generalstaatsanwaltschaft Hamburg

Pressestelle der Staatsanwaltschaften

Pressemitteilung

Staatsanwaltschaft Hamburg

Spezialabteilung für Kapitaldelikte eingerichtet

Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat sich bei der Verfolgung von Tötungsdelikten neu aufgestellt. Seit dem 1. Januar 2013 ermitteln Staatsanwältinnen und Staatsanwälte zentral in einer neu gegründeten Abteilung für Kapitaldelikte "Abteilung KAP". Früher wurden die Verfahren in den allgemeinen Abteilungen der Staatsanwaltschaft von eigens ausgewählten Dezernenten bearbeitet.

Generalstaatsanwalt Lutz v. Selle: "Mit der Neuausrichtung wollen wir unsere Ermittlungsergebnisse weiter verbessern. Durch die zentrale Bearbeitung gewährleisten wir, dass die Ermittlungsmaßnahmen bei Tötungsdelikten von besonders erfahrenen Staatsanwältinnen und Staatsanwälten getroffen werden. Sie ermitteln bereits sehr früh - möglichst schon am Tatort - mit der Mordkommission zusammen. Die bisher gesammelten Erfahrungen sind gut."

Justizsenatorin Jana Schiedek: "Die Umstrukturierung ist gut für die Strafverfolgung in Hamburg. Mit der neu eingerichteten Abteilung verbessern wir die Zusammenarbeit zwischen der Staatsanwaltschaft und der Mordkommission des Landeskriminalamtes. Es gibt feste Ansprechpartner. Durch die Spezialisierung können wir auch den besonderen Herausforderungen bei der Ermittlung in Tötungsdelikten Rechnung tragen."

Die neu gegründete Abteilung KAP besteht aus einem Abteilungsleiter und 5 ½ Dezernenten. Seit dem 1. Januar 2013 werden bereits 15 neue Tötungsdelikte bearbeitet. In 12 Fällen waren die Staatsanwälte bei den Ermittlungen vor Ort. Neben Tötungsdelikten werden hier auch Straftaten aus dem Bereich der organisierten Kriminalität verfolgt.

Die Staatsanwaltschaft Hamburg ist mit ca. 600 Mitarbeitern die zweitgrößte in der Bundesrepublik. Jährlich werden etwa 140.000 Ermittlungsverfahren gegen namentlich bekannte Beschuldigte (davon ungefähr 80 Tötungsdelikte) bearbeitet.

Hamburg, 22.02.2013

Oberstaatsanwältin Nana Frombach

Tel.: 040/428 43 21 08

Fax: 040/428 43 18 63 e-mail: Nana.Frombach@sta.justiz.hamburg.de

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg
Pressestelle

Telefon: 040-42843-2108
http://fhh.hamburg.de/stadt/Aktuell/justiz/staatsanwaltschaften/staat
sanwaltschaft/start.html

Original-Content von: Staatsanwaltschaft Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Staatsanwaltschaft Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Staatsanwaltschaft Hamburg