Staatsanwaltschaft Hamburg

STA-HH: 010208-1.StAHH Mitteilung Nr. 07/2001

    Hamburg (ots) -

      Zeit des Termins # Gericht # Saal # Beschuldigte # Vorwurf
# Az.d.StA

      Montag, den 12.02.2001, 11.45 Uhr # AG Hamburg-Wandsbek
Abt. 725 c # 405 Schädlerstr. 28 # H. (23) # Untreue # 3104 Js
395/00

      H. wird vorgeworfen, als verantwortlicher Kassierer einer
Autofirma, Niederlassung Hamburg, in fünf Fällen
unterschiedliche Geldbeträge - insgesamt 24.300,-- DM -, die aus
dem Verkauf von Fahrzeugen stammten, aus der Kasse entnommen und
für sich verwendet zu haben.

      Montag, den 12.02.2001, 09.00 Uhr # AG Abt. 133 # 297 # B.
(22) # Verstoß gegen das BtMG pp. # 6000 Js 765/00

      B. ist u. a. angeklagt, sich in 14 Fällen gewerbsmäßig als
Kleinhändler von Kokain und Heroin betätigt zu haben.

      Dienstag, den 13.02.2001, 09.00 Uhr, m. Forts. # LG Gr.
Strafk. 16 # 901 Kapstadtring 1 # A. (28), R. (27), Ar. (24) #
Schwerer Raub # 3001 Js 477/00

      Der Angeklagte R. wird u. a. beschuldigt, am 30. Oktober
2000 zusammen mit einem bislang unbekannten Dritten und aufgrund
gemeinschaftlichen Tatplans mit Ar. den Krümet-Supermarkt im
Süderelbering 1 unter Einsatz von zwei Gaspistolen überfallen,
den Zeugen L. durch Schläge mit der Waffe auf den Kopf zur
Herausgabe der Tresorschlüssel gezwungen sowie anschließend aus
dem Tresor Bargeld in Höhe von ca. 57.000,-- DM entwendet zu
haben. Die Beschuldigte A. soll die Täter zum Tatort gefahren
und ihnen nach dem Überfall bei der Flucht geholfen haben, wofür
sie 700,-- DM erhielt.
      Ar. - stellvertretender Leiter des Supermarktes - soll
zuvor Geld entgegen erteilter Anweisung nicht zur Bank gebracht,
sondern im Tresor belassen haben.

      Dienstag, den 13.02.2001, 11.40 Uhr # AG Abt. 144 # 142 #
R. (46) # Gefährliche Körperverletzung # 2306 Js 911/00

      R. wird zur Last gelegt, am 29.09.2000 unter Alkoholeinfluß
seiner Lebensgefährtin, die ihm nicht den verlangten Alkohol
bringen konnte, zunächst eine leere Whiskyflasche ins Gesicht
geschlagen und ihr anschließend mit einer Schere erhebliche
Stichverletzungen am Knie, den Oberschenkeln und im Bauchbereich
zugefügt zu haben.

      Mittwoch, den 14.02.2001, 09.00 Uhr, m. Forts. # LG Gr.
Strafk. 14 # 138 # M. (62), G. (46), R. (38) # Untreue, Beihilfe
zur Untreue # 5500 Js 124/99

      M. ist angeklagt, als Generalbevollmächtigter und
eigentlicher Entscheidungsträger zweier
Grundstücksverwaltungsfirmen eingezahlte Gelder der von diesen
betreuten Wohnungseigentumsgemeinschaften zur Bezahlung
persönlicher Verbindlichkeiten oder Verbindlichkeiten anderer
Wohnungseigentumsgemeinschaften verwendet zu haben. G. und R.
sollen als Geschäftsführerin bzw. Prokuristen M. in Einzelfällen
unterstützt haben. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von
919.992,57 DM.

      Mittwoch, den 14.02.2001, 09.40 Uhr # AG Abt. 203 # 102
Johannes-Brahms-Platz 1 # C. (32) # Beleidigung # 2010 Js
1029/00

      C. soll aus Verärgerung über eine Kontrolle anläßlich einer
Verkehrsordnungswidrigkeit gegenüber dem Polizeibeamten
lautstark und für umstehende Eltern sowie Schüler wahrnehmbar
geäußert haben:
      „Ich bekomme das Kotzen, wenn ich Sie sehe. So was
Blödes wie Sie habe ich noch nicht gesehen. Ich würde einen
Strick nehmen, wenn ich so aussehen würde wie Sie. Wie ein Geier
sehen Sie aus, wenn Sie dort stehen. Sie sind doch die absolute
Lachnummer in diesem Gebiet.

      Donnerstag, den 15.02.2001, 09.00 Uhr # AG Abt. 141 a I #
292 # K. (28) # Gewerbsmäßiger Diebstahl pp. # 3201 Js 283/00

      K. wird u. a. beschuldigt, zur Finanzierung seines
Lebensunterhaltes in 25 Fällen in Schwimmhallen und Sportcentern
Umkleidespinde aufgebrochen und den Geschädigten Geld,
Wertsachen, Kreditkarten, Ausweise und sonstige Papiere
entwendet zu haben. In einem Fall erbeutete er u. a. eine
Armbanduhr im Wert von 15.000,-- DM.

      Donnerstag, den 15.02.2001, 11.20 Uhr # AG Abt. 137 # 201 b
# E. (45) # Unterschlagung # 3100 Js 249/00

      E. wird vorgeworfen, als Verkäuferin in 3 Fällen die
Tageseinnahmen eines Süßwarengeschäfts für sich behalten zu
haben. Es entstand ein Gesamtschaden von 9.200,-- DM

      Freitag, den 16.02.2001, 13.00 Uhr # AG Abt. 143 b # 297 #
P. (40) # Versuchte räuberische Erpressung # 3301 Js 537/00

      P. ist angeklagt, am 21.10.2000 mit mehreren unbekannten
Mittätern in einem Restaurant in der Kollaustraße Geschirr
zerschlagen, Möbel umgeworfen und dem Mitinhaber des Restaurants
O. angedroht zu haben, ihm die Kehle durchzuschneiden oder mit
Maschinenpistolen wiederzukommen. Am nächsten Tag soll P. ein
Strafgeld von 15.000,-- DM gefordert und für den Fall der
Zahlung bei eventuellen Konflikten Schutz angeboten haben. Am
23.10.2000 konnte der Angeklagte - bei dem Versuch, eine erste
Teilzahlung von 5.000,-- DM entgegenzunehmen - festgenommen
werden.

      Freitag, den 16.02.2001, 13.00 Uhr # AG Abt. 144 # 297 # R.
(23) # Betrug, Urkundenfälschung # 3303 Js 128/00

      Kurier R., der für eine Werbeagentur einen Barscheck über
3.000,-- DM einlösen sollte, wird vorgeworfen, den Betrag auf
13.000,-- DM hochgefälscht, die volle Summe von der Bank
ausgezahlt bekommen und 10.000,-- DM für sich behalten zu haben.


      Alle Zeitangaben erfolgen ohne Gewähr. Eine Verlegung der
Termine nach Herausgabe der Pressemitteilung ist im Einzelfall
nicht auszuschließen.

ots-Originaltext: Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg

Telefon: 040-42843-2108

Original-Content von: Staatsanwaltschaft Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Staatsanwaltschaft Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: