Staatsanwaltschaft Hamburg

STA-HH: 000713-1.StAHH Mitteilung Nr. 29/2000

    Hamburg (ots) -

      Zeit des Termins # Gericht # Saal # Beschuldigte # Vorwurf
# Az.d.StA

      Montag, den 17.07.2000, 13.00 Uhr # AG HH-Wandsbek Abt. 726
a # 405 Schädlerstraße 28 # K. (22) # Sachbeschädigung # 1103 Js
1435/99 (2205 Js)

      K. ist angeklagt, am Abend des 12.06.1999 in der Straße Am
Stadtrand aus einem fahrenden Kraftfahrzeug auf mehrere Pkw
geschossen zu haben. An 5 Fahrzeugen entstand ein Sachschaden
zwischen 500,- und 900,- DM.

      Montag, den 17.07.2000, 09.00 Uhr # LG Kl. Strafk. 10 # 132
Joh.-Brahms-Pl. 1 # Dr. H. (62) # Untreue # 3202 Js 440/98

      Erneute Hauptverhandlung vor dem LG Hamburg auf die
Berufung des Angeklagten gegen das Urteil des AG Hamburg vom
06.07.1999.

      H. wird beschuldigt, von Dezember 1994 bis September 1995
in seiner Eigenschaft als Geschäftsführer einer Firma in Sachsen
Gelder aus drei Grundstücksveräußerungen, die er bis zur
Auszahlung an die anspruchsberechtigten Mitglieder der früheren
LPG «Frühgemüsezentrum» treuhänderisch zu verwalten hatte,
zunächst auf eigene Konten überwiesen und später ins Ausland
transferiert zu haben, ohne über den Verbleib des Geldes -
insgesamt 5.375.000,- DM - Rechenschaft abzulegen. Lediglich ein
Teilbetrag von 2.000.000,- DM wurde zurückgezahlt. Der Verbleib
des restlichen Geldes ist ungeklärt. Darüber hinaus wird H. in
zwei weiteren Fällen die Veruntreuung von insgesamt 293.000,- DM
im Rahmen von Kreditvermittlungen vorgeworfen.

      Dienstag, den 18.07.2000, 13.00 Uhr # AG Abt. 140 # 297 #
H. (43) # Vorteilsannahme # 5701 Js 140/99

      H., PHW der Wasserschutzpolizei Hamburg, soll im Rahmen der
Abfertigung des Schiffes MS «Jo Spirit» von dem Kapitän, dem
anderweitig verfolgten U., vereinbarungsgemäß eine Probe der
Schiffsladung - die zu 80 % aus Rum bestand -, nämlich einen
5-Liter-Kanister mit Rum erhalten haben.

      Dienstag, den 18.07.2000, 09.00 Uhr # AG HH-Blankenese Abt.
510 # 18 Dormienstraße 7 # L. (62) # Trunkenheit im Verkehr,
Bestechung # 5701 Js 6/00

      L. wird vorgeworfen, mit seinem Fahrzeug DB 600 unter
Alkoholeinfluß (BAK zur Tatzeit 2,1 o/oo) gegen eine Gartenmauer
gefahren zu sein und anschließend den kontrollierenden
Polizeibeamten G. und Sch. mehrfach 3.000,- DM dafür angeboten
zu haben, daß sie von der beabsichtigten Blutprobenentnahme und
Anzeige absehen würden.

      Mittwoch, den 19.07.2000, 09.30 Uhr # AG HH-Wandsbek Abt.
726 a # 405 Schädlerstraße 28 # K. (29) # Betrug # 2204 Js
115/00

      Frau K. ist angeklagt, an der Aral-Tankstelle Ahrensburger
Straße 35 Benzin im Wert von 58,97 DM getankt zu haben, wobei
sie von Anfang an vorhatte, das Entgelt nicht zu entrichten.

      Mittwoch, den 19.07.2000, 10.00 Uhr # AG HH-Wandsbek Abt.
726 a # 405 Schädlerstraße 28 # L. (30) # Körperverletzung,
Unfallflucht # 1103 Js 1568/99 (2206 Js)

      L. wird beschuldigt, dem Zeugen D. durch einen Faustschlag
die Nase gebrochen zu haben. Darüber hinaus soll er sich nach
einem von ihm verursachten Unfall - Fremdschaden 2.381.- DM -
unerlaubt vom Unfallort entfernt haben.

      Donnerstag, den 20.07.2000, 09.00 Uhr, m. Forts. # LG Gr.
Strafk. 21 # 237 # T. (68) # Versuchter Totschlag pp. # 3602 Js
814/99 (3402 Js)

      T. wird vorgeworfen, am 10.11.1999 unter Alkoholeinfluß
nach einer verbalen Auseinandersetzung auf seine damalige Frau
F. aus einer Entfernung von ca. 2 Metern einen Schuß aus einer
Pistole Walther PKK abgegeben und dabei den Tod der Zeugin
jedenfalls billigend in Kauf genommen zu haben. Der Schuß
verfehlte den Kopf der Zeugin nur um 20 bis 25 Zentimeter.

      Freitag, den 21.07.2000, 09.00 Uhr, m. Forts. # LG Gr.
Strafk. 2 # 138 # A. (45) # Verstoß gegen das BtMG, Verstoß
gegen das WaffG # 6100 Js 1169/99 (6004 Js)

      A. ist u. a. angeklagt, mit Kokain und Heroin in nicht
geringer Menge Handel getrieben und in seiner Wohnung in HH-St.
Pauli eine mit drei Schuß geladene Pistole «Browning» aufbewahrt
zu haben.

      Freitag, den 21.07.2000, 09.30 Uhr # AG Abt. 141 a II # 176
# K. (54) # Gefährliche Körperverletzung # 3201 Js 98/00

      K. wird beschuldigt, am 14. Mai 2000 kurz nach Mitternacht
dem Zeugen B. aus Verärgerung über eine von dessen Wohnung
ausgehende Lärmbelästigung zunächst mehrere Faustschläge in das
Gesicht versetzt und B. anschließend ein Messer - das der Zeuge
zu seiner Verteidigung ergriffen hatte, ihm aber von dem
Beschuldigten abgenommen wurde - in die Bauchdecke gestoßen zu
haben. B. erlitt erhebliche Gesichts- und Bauchverletzungen.


      Alle Zeitangaben erfolgen ohne Gewähr. Eine Verlegung der
Termine nach Herausgabe der Pressemitteilung ist im Einzelfall
nicht auszuschließen.

ots-Originaltext: Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg

Telefon: 040-42843-2108

Original-Content von: Staatsanwaltschaft Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Staatsanwaltschaft Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: