Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum

31.05.2019 – 10:18

Polizei Bochum

POL-BO: Bochum
Internationaler Ermittlungserfolg: Serieneinbrecher in Albanien gefasst!

POL-BO: Bochum / Internationaler Ermittlungserfolg: Serieneinbrecher in Albanien gefasst!
  • Bild-Infos
  • Download

Bochum (ots)

Nach zahlreichen Einbrüchen in Bochum und Umgebung hatte sich ein albanischer Serieneinbrecher (26) in seine Heimat abgesetzt. Intensive Ermittlungen führten jetzt zur seiner Festnahme - in Albanien!

Möglich wurde dieser Erfolg durch eine enge Zusammenarbeit zwischen der Bochumer Ermittlungsgruppe Wohnungseinbruchdiebstahl ("EG WED") und den albanischen Behörden.

Weit mehr als 20 Taten in unserer Region können die Ermittler dem Einbrecher mittlerweile nachweisen.

Zwischen 2015 und 2018 hatte der Mann in Bochum-Stiepel und -Wiemelhausen, Witten-Herbede, Essen, Hattingen, Sprockhövel, Wetter, Oelde, Kamp-Lintfort und Jüchen zugeschlagen.

Die Beute machte der 26-Jährige stets zu Geld und schickte sie in sein Heimatland.

Sein Mittäter (31) konnte schon am 23. Juli 2018 mit Unterstützung des Landeskriminalamts Berlin in Kreuzberg festgenommen werden (wir berichteten). Der 31-Jährige wurde bereits durch das Landgericht Bochum zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt.

Den weiter flüchtigen Haupttäter ließen die Ermittler der "EG WED" nie aus den Augen. Der Albaner war seit längerem im Fokus der Bochumer Kriminalbeamten, denn gegen ihn lag ein europäischer Haftbefehl vor. Vollstreckt werden konnte dieser jedoch nicht, denn der Kriminelle hatte sich in sein Heimatland abgesetzt - und ein Auslieferungsabkommen besteht zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Albanien nicht.

Aus diesem Grund nahmen die Bochumer Ermittler Kontakt mit der albanischen Task Force "Anti Skifter" auf. Diese entstand 2017 auf Betreiben des Bundeskriminalamts im Rahmen der polizeilichen Aufbauhilfe. Sie ermöglicht die schnelle und umfassende Bearbeitung von Anfragen u.a. deutscher Dienststellen im Bereich des Wohnungseinbruchdiebstahls.

Nach der Kontaktaufnahme leitete die Staatsanwaltschaft Tirana ein eigenes Verfahren gegen den 26-Jährigen ein.

Der Mittelmeerstaat geht seit einigen Jahren verstärkt gegen organisierte Kriminalität vor. Nach einem Rechtshilfeersuchen der Albaner führten die Beteiligten Anfang Mai ein Arbeitstreffen bei der Staatsanwaltschaft Bochum durch. Dabei ging es um Absprachen hinsichtlich der Übernahme von Beweismitteln in das albanische Strafverfahren. Am 15. Mai erfolgte schließlich der Zugriff durch die albanische Polizei. Bei Durchsuchungsmaßnahmen stellten die Ermittler hochwertige Uhren und diverse Dokumente sicher. Zwei Tage später verhängte ein Gericht in der Hauptstadt Tirana die Untersuchungshaft gegen den Beschuldigten.

Jetzt droht dem Serieneinbrecher in Albanien eine mehrjährige Haftstrafe wegen der begangenen Taten aus Bochum und Umgebung. Zudem wird wegen Geldwäsche ermittelt. Die Bochumer "EG WED" und ihre albanischen Kollegen bleiben weiter in Kontakt. Als nächstes müssen Beweismittel nach Albanien gebracht und die sichergestellten Gegenstände überprüft werden.

Die Bochumer Ermittlungsbehörden setzen damit ein deutliches Zeichen im Kampf gegen die kriminellen, internationalen Einbrecherbanden, deren Mitglieder sich selbst in ihrem Heimatland nicht mehr sicher fühlen sollen!

Die gemeinsamen Ermittlungen dauern an - in Bochum und im weit entfernten Albanien!

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Volker Schütte
Telefon: 0234-909 1021
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

___________________
Save The Date
15. Juni 2019 - Tag der offenen Tür
Feiern Sie mit uns 110 Jahre Polizeipräsidium Bochum
Infos: bochum.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell