Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

17.03.2019 – 14:31

Polizei Bochum

POL-BO: Einer trug eine "Postbotenjacke" - Zwei Räuber überwältigen Frau (59) und dringen in Haus ein!

Bochum (ots)

Am gestrigen 16. März, gegen 10.40 Uhr, ist es an der Nevelstraße in Bochum-Weitmar zu einem Raubdelikt gekommen. Zwei unbekannte Männer verschafften sich gewaltsam Zutritt in ein Einfamilienhaus einer betagten Seniorin.

Nach bisherigem Ermittlungsstand klingelte zunächst ein Mann an der Haustür - augenscheinlich trug er eine "Postbotenjacke". Eine Pflegekraft (w/59), die sich um die dort lebende ältere Dame kümmert, öffnete die Tür. Plötzlich und unerwartet wurde sie von dem Unbekannten körperlich überwältigt und zu Boden gebracht. Ein zweiter Mann gelangte anschließend ebenfalls ins Haus. Die Männer durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten und Schränke. Diesen Moment nutzte die 59-Jährige und rannte hilferufend auf die Straße.

Unmittelbar danach flüchteten die Räuber aus dem Haus und fuhren nach Zeugenangaben mit einem dunklen Auto in Richtung Schnatstraße davon - vermutlich ohne Beute.

Die unter Schock stehende und verletzte Pflegerin wurde mit einem Rettungswagen zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die Seniorin verblieb unverletzt.

Einer der tatverdächtigen Männer trug eine blau-gelbe Jacke, wie eine "Postbotenjacke". Die andere männliche Person war mit einer dunklen Hose sowie einer blauen Jacke bekleidet und führte eine dunkle Tasche mit.

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen: Wer hat die verdächtigen Männer in der Umgebung gesehen, kann die Tatverdächtigen beschreiben oder weitere Angaben zum Fahrzeug machen?

Hinweise nimmt zur Geschäftszeit das Bochumer Kriminalkommissariat 13 unter der Rufnummer 0234 909-4135 oder die Kriminalwache unter -4441 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Nicole Schüttauf
Telefon: 0234 909 1024
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung