Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DN: 62-Jähriger aus Inden/Lamersdorf vermisst - Hinweise erbeten!

Inden (ots) - Seit Montag wird aus einem Seniorenheim in Inden/Lamersdorf ein 62 Jahre alter Mann vermisst. ...

POL-SU: Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichem Exhibitionisten

Siegburg (ots) - Anfang Oktober 2018 meldete ein Zeuge der Polizei einen Verdächtigen, der sich im Bereich des ...

POL-LB: Großübung von Polizei und Bevölkerungsschutz am Sonntag, 24. März 2019, in Ludwigsburg und Böblingen

Ludwigsburg (ots) - Polizei und Bevölkerungsschutz führen am Sonntag, 24. März 2019 in Ludwigsburg und ...

21.02.2019 – 14:24

Polizei Bochum

POL-BO: Nach einem Raubdelikt in Bochum-Harpen sucht die Polizei Zeugen

Bochum (ots)

Nach einem Raub von Freitagnacht (15.2.) auf einem Parkplatz an der Rosenbergstraße sucht die Polizei nach einem Zeugen, der Kontakt zum Opfer aber auch zu den Tätern hatte.

Gegen 23.45 Uhr standen die beiden späteren Opfer, zwei Bochumer (18/17), an ihrem Wagen, den sie auf dem Parkplatz eines Geldinstituts an der Rosenbergstraße abgestellt hatten. Plötzlich kamen zwei Männer aus dem Gebüsch und verlangten von den beiden Opfern die Herausgabe der Fahrzeugschlüssel. Dabei hatte einer der Räuber eine Schusswaffe in der Hand. Die beiden Opfer ergriffen umgehend die Flucht. Dabei stieß einer der Flüchtenden mit einem Spaziergänger, der vom Kreisverkehr kommend die Rosenbergstraße hochlief, zusammen. Dabei soll es in der Folge auch zu einer kurzen Rangelei des Zeugen mit einem er Räuber gekommen sein. Als die Opfer später wieder zu ihrem Pkw zurückkehrten, stellten sie fest, dass diverse Gegenstände aus dem Innenraum fehlten.

Beschreibung der sichtlich alkoholisierten Tatverdächtigen, die ein akzentfreies Deutsch sprachen:

Beide Täter werden auf 40-50 Jahre geschätzt. Sie wirkten ungepflegt und trugen Rucksäcke.

1. Täter (führte die Waffe): kleiner als 185 cm, dunkle bis zu den Ohren reichende Haare. Er trug eine dunkle Jacke mit einem Reißverschluss und darunter rote Oberbekleidung.

2. Täter: ungefähr 185 cm groß, stabile Figur, Dreitagebart.

Die Polizei erhofft sich von diesem Zeugen sachdienliche Hinweise und bittet ihn, sich bei der Polizei unter der Rufnummer (0234) 909-8205 oder außerhalb der Geschäftszeiten unter der Rufnummer -4441 (Kriminalwache) zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Frank Lemanis
Telefon: 0234 909-1020
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung