Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-BOR: Gronau - Überladen und nicht verkehrssicher

Gronau (ots) - Auch die Kontrolle von land- und forstwirtschaftlich genutzten Fahrzeugen gehört zu den ...

POL-OG: Appenweier, Nesselried - Lamm verendet, Zeugen gesucht

Appenweier (ots) - Wie den Beamten des Polizeipostens Appenweier am heutigen Vormittag gemeldet wurde, halten ...

15.02.2019 – 10:42

Polizei Bochum

POL-BO: Wattenscheid
"Tierischer Raubüberfall" im Stadtgarten - Wo ist der kleine Yorkshire-Terrier "Benny"?

POL-BO: Wattenscheid / "Tierischer Raubüberfall" im Stadtgarten - Wo ist der kleine Yorkshire-Terrier "Benny"?
  • Bild-Infos
  • Download

Bochum (ots)

Und dann gab es am gestrigen Valentinstag (14. Februar) im Wattenscheider Stadtgarten diesen "tierischen Raubüberfall". Die Beute: Ein kleiner, zwei Jahre alter Yorkshire-Terrier mit dem Namen "Benny" (siehe Foto) .

Gegen 13.55 Uhr hat sich die Hundehalterin am Eingang des Parks (Parkstraße/Thingstraße) mit einer Frau getroffen, die den Hund kennenlernen und möglicherweise kaufen wollte.

Plötzlich tauchte eine unbekannte weibliche Person auf, riss die neon-grüne Hundeleine an sich, ergriff das kleine Tier und rannte damit zunächst in Richtung Thingstraße davon.

Zwei Zeugen kümmerten sich um die geschockten Frauen und nahmen mit einem Auto die Verfolgung der Hundediebin auf, verloren sie aber aus den Augen, als sie sich in Richtung der Straßenbahnhaltestelle "Freiheitsstraße" entfernte.

Die Frau, die eine Sonnenbrille trug, ist circa 170 cm groß, 20 bis 30 Jahre alt und war mit einer Jacke, einem Schal sowie einer Mütze bekleidet. Benny trug ein blaues Geschirr mit der Aufschrift "Teppichporsche".

Die Ermittler aus dem Wattenscheider Kriminalkommissariat (KK 34) bitten unter den Rufnummern 0234 / 909-8406 sowie 0234 / 909-4441 (Kriminalwache) um Hinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Volker Schütte
Telefon: 0234-909 1021
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung