Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Vier bislang unbekannte Personen versuchten bereits am Sonntag, den 18.11.2018, in den ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-HB: Nr.: 0049 --Nachtrag: Foto der vermissten 13-Jährigen--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Osterholz Zeit: 17.01.2019, 07:30 Uhr Anbei das Foto der vermissten ...

23.09.2018 – 12:38

Polizei Bochum

POL-BO: Räuberischer Diebstahl auf Bochumer Spielplatz - Täter flüchten mit Bargeld

Bochum (ots)

Auf einem Spielplatz an der Bochumer Haydnstraße kam es am 21. September zu einem Raubdelikt (13.30 Uhr). Eine dreiköpfige Gruppe Jugendlicher (alle 15 Jahre) wurde auf dem Spielplatz neben der örtlichen Schule von einem räuberischen, etwa gleichaltrigen, Trio angesprochen: Im Verlauf des Gespräches zog einer der Kriminellen einem 15-jährigen Bochumer dessen Handy aus der Hosentasche. Dabei fiel auch ein Briefumschlag mit Geld aus der Hosentasche des Raubopfers zu Boden. Auch den Umschlag steckte der Räuber ein. Dem Raubopfer gelang es, das Handy wieder an sich zu reißen. Als er auch den Briefumschlag wieder an sich nehmen wollte, kam es zu einer Rangelei. Dabei hielt einer der Räuber ein Messer vor und drohte "mit abstechen". Seine beiden Mittäter zeigten Nothämmer, einer von beiden schlug dem 15-Jährigen damit leicht auf den Kopf - glücklicherweise streifte er den Schüler nur mit dem Griff. Der Schüler blieb unverletzt. Das Trio entfernte sich mitsamt Bargeld und wird wie folgt beschrieben: Einer der südländisch aussehenden Jugendlichen ist etwa 15 Jahre alt und hat schwarze, kurze Haare. Er ist schlank, etwa 165 cm groß und trug eine rote Jacke sowie eine Bauchtasche. Ein Mittäter, der wie der Bruder des Erstgenannten wirkte, wird bei ungefähr 173 cm Größe identisch beschrieben, hat aber grüne Augen. Der dritte noch nicht ermittelte Jugendliche sieht mitteleuropäisch aus. Er ist ungefähr 177 cm groß, hat blonde, mittellange Haare und ist ebenfalls von schlanker Statur. Er trug eine blaue Jeans und führte das eingesetzte Springmesser mit sich.

Die Fahndung im Nahbereich führte bislang noch nicht zum Ergreifen der Täter.

Das Bochumer Kriminalkommissariat 32 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234/909-8205 oder - 4441 (Kriminalwache) um Täter- und Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum / Pressestelle
Thomas Kaster
Telefon: 0234 909 1025
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell