Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum

25.07.2018 – 14:11

Polizei Bochum

POL-BO: Parcours und Fachberatung: Rollatorentag in Bochum-Wattenscheid

POL-BO: Parcours und Fachberatung: Rollatorentag in Bochum-Wattenscheid
  • Bild-Infos
  • Download

Bochum-Wattenscheid (ots)

Die Verkehrsunfallprävention der Polizei Bochum veranstaltet zusammen mit der BOGESTRA, der Verkehrswacht Bochum sowie einem Sanitätshaus ihren bewährten Rollatoren-Tag am Mittwoch, 1. August, auf dem Alten Markt in Bochum-Wattenscheid. Von 9 bis 15 Uhr wird gezeigt, wie die Geräte im Alltag richtig genutzt werden.

Die besonderen Probleme bei der Teilnahme am Straßenverkehr und insbesondere die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel werden ausführlich erläutert und anschließend trainiert. Der Rollator-Parcours besteht aus insgesamt sieben Elementen und soll die unterschiedlichen Straßenverhältnisse für die älteren Menschen mit Rollatoren simulieren. Dazu gehören unter anderem Bereiche mit Hindernissen wie Gullideckel und Kopfsteinpflaster.

Ein Team der BOGESTRA wird die richtige Handhabung der Rollatoren beim Ein- und Ausstieg in, bzw. aus Bus und Bahn verständlich erklären. Um Unfälle zu vermeiden, wird auch das Verhalten während der Fahrt geübt. Zu diesem Zweck steht ein Bus der BOGESTRA vor Ort, damit interessierte Bürger neben der Theorie auch praktisch üben können.

Ein Techniker des Sanitätshauses steht bereit und überprüft kostenlos den mitgebrachten Rollator auf Funktionstüchtigkeit der Bremsen sowie auf korrekte Einstellung der Griffhöhe. Fragen zum Rollator werden gerne beantwortet.

Weiterhin wird angeboten, die mitgeführten Rollatoren mit Reflektoren zu versehen. So ist gewährleistet, dass Rollatornutzerinnen und -nutzer auch bei schlechten Sichtverhältnissen erkennbar sind.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verkehrswacht Bochum sind ebenfalls vor Ort, unterstützen beim Training auf dem Parcours und stehen natürlich für alle Fragen der Teilnehmer zum Thema Mobilität und Sicherheit im Straßenverkehr zur Verfügung.

Medienvertreter sind herzlich eingeladen, die Aktion vor Ort zu begleiten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Jens Artschwager
Telefon: 0234 909 1023
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell