Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Bochum mehr verpassen.

22.07.2018 – 13:34

Polizei Bochum

POL-BO: Ausweichmanöver in Witten endet mit einem verletzten Motorradfahrer

Witten (ots)

Bei dem Versuch einer Autofahrerin nach einem Wendemanöver in Witten auszuweichen, ist ein Motorradfahrer (46 aus Witten) gestürzt. Der Zweiradfahrer musste schwer verletzt ins Krankenhaus. Wegen des Verdachts auf Alkoholgenuss ordnete die Polizei eine Blutprobe an und stellte den Führerschein des 46-Jährigen sicher.

Samstagabend (21.7.), gegen 20.40 Uhr, befuhr eine Wittener Autofahrerin (56) die Vormholzer Straße in Richtung Rauendahlstraße. In Höhe der Einmündung Am Berge wendete die Wittenerin. Ein Motorradfahrer, der die Vormholzer Straße in die entgegengesetzte Richtung befuhr, bremste nach derzeitigem Kenntnisstand, um eine Kollision mit der Autofahrerin zu vermeiden. Dabei kam er zu Fall. Er verletzte sich schwer und wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Da der Verdacht besteht, dass der Motorradfahrer Alkohol konsumiert hatte, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Zudem wurde sein Führerschein sichergestellt.

Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 3.400 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Frank Lemanis
Telefon: 0234 909-1020
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizei Bochum
Weitere Meldungen: Polizei Bochum