Polizei Bochum

POL-BO: Rollerfahrer (66) nach Notbremsung schwer verletzt

Bochum (ots) - Ein 66-jähriger Wattenscheider ist nach einer Notbremsung auf der Poststraße in Bochum schwer verletzt worden. Der Mann fuhr am 11.07., gegen 17.15 Uhr, mit seinem Roller auf der Poststraße in Richtung Dorstener Straße. In Höhe der Hausnummer 21 fuhr plötzlich ein 30-jähriger Essener mit seinem Auto aus einer Grundstückseinfahrt auf die Fahrbahn. Der 66-jährige musste eine Vollbremsung einleiten, verlor dabei aber auf der nassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte. Anschließend rutschte er gegen den Pkw des Esseners. Durch den Sturz und die Kollision verletzte sich der Wattenscheider schwer und wurde mittels Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Das Bochumer Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Marco Bischoff
Telefon: 0234 9091022
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: