PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Bochum mehr verpassen.

05.07.2018 – 14:34

Polizei Bochum

POL-BO: Nach Kioskeinbruch: Tatverdächtiger kollabiert im Streifenwagen - Beamte bringen ihn ins Krankenhaus

Herne (ots)

Nach einem Kioskeinbruch in Herne hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Das war sein Glück - denn während der Fahrt zur Wache kollabierte der Mann, der offenbar jede Menge Alkohol und Drogen im Blut hatte. Die Beamten brachten ihn ins Krankenhaus.

Am frühen Donnerstagmorgen, 5. Juli, meldeten Zeugen über den Polzeinotruf "110" den Einbruch an der Bielefelder Straße 109. Ein Täter hatte gegen 1.45 Uhr die Jalousie des dortigen Kiosks aufgebrochen und das Geschäft durchsucht. Sofort setzten sich mehrere Polizeiwagen in Bewegung. Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung konnte der Tatverdächtige kurze Zeit später ermittelt werden. Es handelt sich um einen polizeibekannten 41-Jährigen ohne festen Wohnsitz.

Während der Fahrt zur Wache wurde der Festgenommene zunehmend ruhiger und war schließlich nicht mehr ansprechbar. Die Polizisten handelten sofort und brachten ihn in ein Krankenhaus, wo er intensivmedizinisch behandelt wurde. Lebensgefahr besteht nicht.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Jens Artschwager
Telefon: 0234 909 1023
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell