Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

POL-HB: Nr.: 0049 --Nachtrag: Foto der vermissten 13-Jährigen--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Osterholz Zeit: 17.01.2019, 07:30 Uhr Anbei das Foto der vermissten ...

BPOL-HH: Reeperbahn: Erhebliche Widerstandshandlungen gegen Bundespolizisten-

Hamburg (ots) - Am 05.01.2019 gegen 02.30 Uhr mussten Bundespolizisten einen alkoholisierten Mann (m.23) unter ...

11.06.2018 – 12:28

Polizei Bochum

POL-BO: Ermittlungen der "EG WED" führen zu zweiter Festnahme nach Wohnungseinbruch

Herne (ots)

Nach umfangreichen Ermittlungen ist es der "Ermittlungsgruppe Wohnungseinbruchsdiebstahl" (EG WED) gelungen, einen zweiten Tatverdächtigen nach einem Einbruch in Herne am 30. Mai festzunehmen. Der erste Tatverdächtige wurde unmittelbar nach dem Einbruch festgenommen.

Aufgrund aufmerksamer Nachbarn konnte die Polizei bereits am 30. Mai einen Tatverdächtigen nach einem Einbruch in Herne Mitte festnehmen. Zwei Mittätern gelang die Flucht - vorerst. Wir berichteten mit Pressemitteilung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11530/3959041

Nach umfangreichen Ermittlungen konnte die "EG WED" nun einen zweiten Tatverdächtigen identifizieren. Dabei handelt es sich um einen 20-jährigen polizeibekannten Heranwachsenden. Am zurückliegenden Samstag (9.6.) suchten Herner Polizeibeamte dessen mögliche Aufenthaltsanschriften auf und wurden tatsächlich fündig. Beim Anblick der Polizei flüchtete dieser zu Fuß. Einem jungen Herner Kommissaranwärter gelang es jedoch nach kurzer fußläufiger Verfolgung, den Tatverdächtigen einzuholen und festzunehmen. Das Amtsgericht ordnete - wie auch schon bei seinem Mittäter - Untersuchungshaft an.

Noch sind die Ermittler nicht müde, denn - wie heißt es so schön - "Aller guten Dinge sind drei". Und dem jungen festnehmenden Polizeibeamten, der im Rahmen seines dualen Studiums noch in der Ausbildung ist, kann man nur mit einem Augenzwinkern sagen: "Glückwunsch, Prüfung geschafft!".

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Frank Lemanis
Telefon: 0234 909-1020
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung