Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum

26.11.2017 – 13:57

Polizei Bochum

POL-BO: 13-Jähriger geschlagen und beraubt - Wer kann Hinweise auf zwei junge Tatverdächtige geben?

Witten (ots)

Am vergangenen Freitagabend (24. November) kam es in der Wittener Innenstadt zu einem Raudelikt. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

Was war passiert?

Ein 13-jähriger Wittener war mit vier Bekannten (im Alter zwischen 12 und 14 Jahren) gegen 21.45 Uhr zu Fuß auf der Dortmunder Straße unterwegs.

Auf einem Fuß- und Radweg (zwischen der Mannesmannstraße und Dortmunder Straße/Rheinischer Esel) wurde die Gruppe zunächst von zwei unbekannten Jugendlichen in ein Gespräch verwickelt. Unerwartet wurde der junge Wittener geschubst und geschlagen, so dass er zu Boden fiel. Anschließend forderten beide Unbekannte die Herausgabe seiner Armbanduhr.

Mit der Beute flüchteten beide Tatverdächtige in Richtung eines Parkplatzes zu den Bahnschienen am Rheinischen Esel.

Das Kind wurde durch den Übergriff der beiden Jungen leicht verletzt. Die anderen Kinder verblieben unverletzt.

Die beiden Tatverdächtigen konnten wie folgt beschrieben werden:

1. Tatverdächtiger: zwischen 13 und 14 Jahre alt, circa 170 cm groß, südländisches Aussehen, normale bis kräftige Statur, trug eine schwarze Kappe, eine Jeansjacke, ein dunkelgrünes T-Shirt sowie eine Jeans.

2. Tatverdächtiger: zwischen 13 und 14 Jahre alt, circa 160 cm groß, südländisches Aussehen, normale Statur, trug einen schwarzen Pullover.

Eine Personenfahndung wurde sofort eingeleitet. Die beiden Verdächtigen konnten nicht angetroffen werden.

Wer kann Angaben zu dem Vorfall machen oder Hinweise auf die tatverdächtigen jungen Männer geben?

Das Bochumer Kriminalkommissariat 33 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 0234/909-8310 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit) um Hinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Nicole Schüttauf
Telefon: 0234 909 1024
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell