Polizei Bochum

POL-BO: Bochum/Wattenscheid
Vermutlich mit Soft-Air-Pistolen - Vier maskierte Kioskräuber verletzen Inhaber

Bochum (ots) - In den späten Abendstunden des gestrigen 23. November kam es zu einem bewaffneten Raubüberfall auf den Kiosk an der Bochumer Straße 112 in Wattenscheid.

Gegen 23.10 Uhr betraten vier maskierte junge Männer die Trinkhalle, schossen aus nächster Nähe auf den Inhaber (wie sich später herausstellt vermutlich mit Soft-Air-Pistolen) und forderten dann die Herausgabe von Bargeld.

Als der 53-Jährige nicht sofort reagierte, flüchteten die Kriminellen ohne Beute vom Tatort.

Der Wattenscheider, der durch die Projektile am Oberkörper, an der Hand sowie im Gesicht getroffen worden ist, wurde in ein Bochumer Krankenhaus gebracht. Hier steht am heutigen Freitag noch eine Gesichtsoperation an. Lebensgefahr besteht zum Glück nicht.

Einer der vier maskierten Räuber, deren Alter auf ca. 20 Jahre geschätzt wird, ist ca. 180 cm groß, schlank, sprach akzentfreies Deutsch, hat eine helle Hautfarbe und trug einen Kapuzenpullover, Turnschuhe mit heller Sohle sowie einen dicken Schal.

Ein Mittäter, der einen schwarzen Rucksack mitführte, ist 170 cm groß, schlank, dunkelhäutig, hat kurze schwarze Haare, sprach ebenfalls Deutsch und trug eine schwarze Jacke sowie Turnschuhe,

Ein dritter Krimineller, der ein arabisches Aussehen hat, ist ca. 175 cm groß, hat eine schlaksige Figur war dunkel gekleidet und trug ebenfalls Turnschuhe mit heller Sohle.

Die jungen Männer sollen sich bereits eine Tag zuvor im Bereich des Kiosks aufgehalten haben.

Das Bochumer Fachkommissariat für Raubdelikte (KK 13) bittet unter den Rufnummern 0234 / 909-4135 oder 0234 / 909-4441 um Hinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Volker Schütte
Telefon: 0234-909 1021
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: