Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SO: Kreis Soest - Polizei sucht diesen Mann wegen Verdacht des Diebstahls

Kreis Soest (ots) - Am 27.03.2019 betrat, gegen 15:25 Uhr, ein bisher unbekannter männlicher Täter eine ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-K: 190522-7-K Mit gestohlener EC-Karte Geld abgehoben - Fotos

Köln (ots) - Mit Fotos aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei Köln nach einer bislang unbekannten ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum

15.08.2017 – 14:25

Polizei Bochum

POL-BO: Betrunkene Autofahrerin (55) flüchtet - "dicke Anzeige"

Bochum (ots)

Eine "dicke Anzeige" erwartet eine 55-jährige Bochumerin, die sich am 14. August nicht nur von einer Unfallstelle entfernte, sondern auch 1,7 Promille Alkohol im Blut hatte.

Die Autofahrerin war mit ihrem Pkw gegen 22.30 in Bochum-Werne unterwegs. Zeugen hörten an der Kreuzung Werner Hellweg / Rüpingsweg / Rüsingstraße einen lauten Knall. Sie sahen einen roten Pkw, der - nach einer Kollision mit der Ampel sowie einem Absperrgitter für Fußgänger - auf dem nordöstlichen Gehweg des Werner Hellweges zurücksetzte und sich "knatternd" auf dem Werner Hellweg in Richtung Wittener Straße entfernte.

Im Umfeld stießen die an der Fahndung beteiligten Polizisten an der Laerfeldstraße auf einen mit ausgelösten Airbags im Frontbereich stark beschädigten roten Kleinwagen. Auch dessen alkoholisierte Fahrerin wurde an der dortigen Wohnanschrift angetroffen. Sie gab gegenüber den Polizisten an, dass sie vermutlich gegen einen Bordstein und im Anschluss nach Hause gefahren sei.

Der Führerschein der 55-Jährigen wurde sichergestellt. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden am Auto der Bochumerin auf ungefähr 4.000 Euro.

Die Sachbearbeiter aus dem Bochumer Verkehrskommissariat (VK 1) haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten zur Geschäftszeit unter der Rufnummer 0234/909-5206 um weitere Hinweise von Zeugen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum / Pressestelle
Thomas Kaster
Telefon: 0234 909 1025
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung